Kennedy erklärt, wie Big Pharma den Kongress unterwandert hat

Bestechung und gekaufte Studien

Robert F. Kennedy junior ist das 3. Kind von Robert F. Kennedy, der 1968 einem Attentat zum Opfer fiel. Kennedy ist Rechtsanwalt, Umweltaktivist und Autor und zudem ein populärer Impfskeptiker.

In einem Beitrag vom Januar 2019 gibt er ein interessantes Interview[1], in dem er erklärt, welchen Einfluss die Industrie im Allgemeinen und die Pharmaindustrie im Speziellen auf den amerikanischen Kongress ausübt. Wir treffen hier etliche alte Bekannte, zu denen ich bereits einiges veröffentlicht hatte.

Eine Ansage mit Ansage

In einem auf YouTube[2] veröffentlichten Interview erklärt er, dass fragwürdige Impfungen und toxische Chemikalien in der Nahrung und im Wasser durch die Macht der Industrie und deren Versuche, politische Institutionen zu unterminieren, zum eigenen Vorteil und aus Gründen der Gier, alltäglich geworden sind. Selbst die pharmazeutische Industrie war bereits in der Lage, den Kongress für sich zu kaufen. Sie besitzen die größte Lobby-Einheit in Washington D.C.. Sie haben dort mehr Lobbyisten als es dort Kongressabgeordnete und Senatoren zusammen gibt. Die finanziellen Zuwendungen an den Kongress fallen doppelt so hoch aus wie die der zweitgrößten Lobby von der Öl- und Gasindustrie. Man muss sich dies vor Augen führen, welche Macht diese Leute über Republikaner und Demokraten ausüben. Sie haben diese Leute für sich eingesackt und zu ihren Marionetten gemacht. Sie beeinflussen die Presse zu ihrem Vorteil, und sie zerstören Publikationen, die auf sauber durchgeführter Wissenschaft beruhen.

Zwangsläufig kommt Kennedy als Rechtsanwalt mit Namen in Berührung, die im Bereich von Industrie und Politik das Sagen haben. Einer davon ist Monsanto. Im letzten Jahr gewann er einen Prozess gegen Monsanto für einen Schulwachmann, der Roundup/Glyphosat jahrelang beruflich nutzen musste und jetzt an Krebs erkrankt war. Das Gericht in San Francisco verurteilte Monsanto zu einer Zahlung von fast 290 Millionen USD. Und von „Reuters“[3] erfahren wir, dass die Firma Bayer, die Monsanto unlängst aufgekauft hatte, sich auf weitere 5000 ähnliche Gerichtsverfahren „freuen“ darf.

Die traurige Wirklichkeit „demokratischer Verstrickungen“

Monsanto ist nur ein Name unter vielen, die das machen, was sie machen. Und das ist die Einflussnahme auf politische Institutionen und Agenturen, wie zum Beispiel die FDA (amerikanische Arzneimittelbehörde) und die CDC (Zentrum der Krankheitskonrolle und Prävention). Wissenschaftliche Gründe spielen hier absolut keine Rolle, auch wenn hier ab und zu Wissenschaft zitiert wird, aber nur, wenn es gerade passt oder absolut notwendig ist. Ziel ist es nicht, gesunde Nahrungsmittel, effektive Medikamente oder andere nutzbringende Produkte zu generieren. Ziel ist das Streben nach Profit, das sich eine Reihe von teuflischen Ideen einfallen lässt. Eine davon ist zum Beispiel die Unterwanderung des Schulsystems, insbesondere die Ausbildung von Medizinern, die Big Pharma inzwischen ebenfalls vollkommen erobert zu haben scheint.

So kann man heute bei der Schulausbildung davon ausgehen (so unglaublich es auch sein mag), dass die Vermittlung der Lehrinhalte mehr und mehr Anzeichen einer Gehirnwäsche gleicht als der Vermittlung von relevanten Lehrinhalten. Und auch das, was wir unter Wissenschaft verstehen, ist längst nicht mehr das, was Wissenschaft einmal war, nämlich eine unbeeinflusste, unvoreingenommene Suche nach Erklärungen für Phänomene auf diesem Planeten und darüber hinaus. Heute wird Wissenschaft hergenommen und vor den Marketingkarren gespannt, nachdem man sie für die eigenen Interessen zurechtgestutzt hat, damit auf keinen Fall diese Wissenschaft Wirtschaftsinteressen stört. In dem Fällen, wo das mit dem Zurechtstutzen nicht klappt, schaltet man den Reißwolf an.

Diese Tendenz macht auch vor renommierten Fachjournalen nicht halt. Dr. Marcia Angell wird in einer Veröffentlichung zum Thema Einflussnahme der Industrie auf wissenschaftliche Publikationen folgendermaßen zitiert:

Es ist inzwischen einfach nicht mehr möglich, dem Großteil der gegenwärtig veröffentlichten klinischen Forschung zu glauben oder auf das Urteil von glaubwürdigen Ärzten oder medizinischen Leitlinien zu vertrauen. Es macht keine Freude, zu diesem Schluss zu kommen, der sich langsam und eher zögerlich nach 2 Jahrzehnten als Editor der New England Journal of Medicine bei mir eingestellt hat.[4] [5]

In diesem Zusammenhang tauchen wieder die Begriffe Monsanto, Glyphosat und EPA, die amerikanische Umweltbehörde, auf.

Es gibt Dokumente, die zeigen, dass Monsanto mit der EPA kollaboriert hatte, mit dem Ziel, Krebsforschung im Zusammenhang mit Glyphosat und anderen Produkten im Keim zu ersticken und aus dem öffentlichen Bewusstsein zu streichen.

Gerichtsdokumente hatten im Jahr 2017 ans Tageslicht gebracht, dass Monsanto mit der Hilfe und Komplizenschaft der EPA Forschungen zur Kanzerogenität von Glyphosat durch die WHO Organisation IARC (International Agency for Research on Cancer) zu boykottieren und diskreditieren versucht hatten.[6] Die EPA hatte hier einfach erklärt, dass Monsantos Herbizid „Roundup“ keinen Anlass für Sicherheitsbedenken zeigte, obwohl die dafür notwendigen Tests nie durchgeführt worden sind. Anstelle dessen verließ man sich auf die „wissenschaftlichen Untersuchungen“, die Monsanto selbst produziert hatte. Und diese Untersuchung machte nur Aussagen über eine Substanz in dem Mix von Substanzen, die im Roundup vorliegen. Untersuchungen zur Sicherheit von Gesundheit und Umwelt für die anderen in Roundup enthaltenen Substanzen gibt es überhaupt nicht. Inzwischen gibt es wissenschaftliche Untersuchungen, die gezeigt haben, dass Roundup 125 mal toxischer ist als Glyphosat alleine. Die Zulassung von Roundup beruhte dagegen lediglich auf der von Monsanto selbst angefertigten „wissenschaftlichen“ Beurteilung von Glyphosat alleine, begleitet von der kräftigen Hilfestellung der EPA.

Wie es aussieht, ist die Zulassung von Roundup/Glyphosat in Europa unter ähnlich korrupten Bedingungen erfolgt.[7] Man hatte hier wohl die erfolgreiche Strategie bei der Zulassung aus den USA nach Europa exportiert und hier einen ebenso großen Erfolg feiern können.

In einem anderen Beitrag (noch nicht veröffentlicht) gehe ich auf diese Ungereimtheiten etwas näher ein, ebenso auf einen Gerichtsbeschluss des Europäischen Gerichtshofs, der die Herausgabe des Studienmaterials, das zur Begründung der Zulassung gedient hatte, angeordnet hatte. Denn die EFSA im Schulterschluss mit politischen Institutionen und Regierungen, inklusive der Bundesregierung Deutschland, hatte sich geweigert, das Studienmaterial öffentlich zu machen.

Korruption und kein Ende

Die CDC scheint ein weiteres Flaggschiff korrupter Machenschaften zu sein. Vor einigen Jahren haben sich ein Dutzend Wissenschaftler innerhalb der CDC zusammengeschlossen und ein anonym veröffentlichtes Statement erstellt, aus dem ersichtlich wird, welchen Einfluss die Industrie auf Regierungsbehörden und deren Entscheidungsfindung hat. Dieses Statement wird als die „Spider Papers“ bezeichnet (Scientists Preserving Integrity, Diligence and Ethics in Research).[8]

Daher ist es keine große Überraschung, wenn weitere „Eskapaden“ aus dem Hause CDC bekannt wurden, aber von den Medien versucht wurden, totzuschweigen.

Eine davon ist die Beteiligung der damaligen Direktorin der CDC für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfallprävention, Dr. Bowman, mit Coca-Cola an einem Programm, das sich zum Ziel gesetzt hatte, mangelnde körperliche Betätigung als primäre Ursache für Übergewicht und Diabetes ins öffentliche Bewusstsein zu drängen und die Auswirkungen des gegenwärtigen Zuckerkonsums herabzuspielen. Sie stellte sich damit auch in einen direkten Gegensatz zu den Empfehlungen der WHO bezüglich eines reduzierten täglichen Zuckerkonsums.[9] Als ihre Beteiligung und ehemalige Beschäftigung bei Coca-Cola bekannt wurde, musste sie ihren Posten räumen.

Noch dramatischer (oder sollte ich besser sagen: krimineller) war die gnadenlos offene Fälschung einer Studie, mit deren Hilfe die Behauptung von Dr. Wakefield widerlegt werden sollte, dass die MMR-Impfung in einem engen Zusammenhang mit der Entstehung von Autismus steht. Die sogenannte „de Stefano-Studie“ galt lange Zeit als die „Superstudie“, an der sich Tausende von Impfbefürwortern festklammerten.

Dr. William Thompson, ein langjähriger CDC Wissenschaftler, der auch als Co-Autor an dieser Studie beteiligt war, gab später zu, dass wichtige Daten in dieser Studie ersatzlos gestrichen worden waren. Und 40 Prozent des Datenmaterials waren dem Rotstift zum Opfer gefallen. Man hatte hier alle afroamerikanischen Kinder mit Autismus aus der Auswertung herausgenommen, da man gesehen hatte, dass dieser Zusammenhang bei Afroamerikanern noch deutlicher ausgeprägt ist als bei Kaukasiern. Eine Auswertung des gesamten Datenmaterials hätte einen signifikanten Zusammenhang zwischen MMR und Autismus, ganz im Sinne von Dr. Wakefield, bestätigt.

Wie hier wissenschaftlich mit diesem unerwünschten Ergebnis umgegangen wurde, dass erläutert Dr. Thompson:

Einige Zeit nach dem Treffen entschieden wir uns, auf der Rasse beruhende Effekte aus dem Ergebnis herauszunehmen. Die CDC Koautoren vereinbarten ein Treffen, um die Dokumente zu vernichten, die im Zusammenhang mit der MMR-Impfung Studie standen. Die verbleibenden 4 Koautoren trafen sich und brachten große Abfall-Container mit in den Konferenzsaal, wo dann die Dokumente nochmals sondiert wurden und die Seiten in den Müll wanderten, von denen wir glaubten, dass sie entfernt werden müssten.[10]

Ich hatte ebenfalls zu diesem Thema im Jahr 2014 einen umfassenden Beitrag erstellt: MMR-Impfung und Autismus – Also doch!

Es ist vielleicht sehr gut, dieses Thema noch einmal aufzugreifen, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Politik und Medien haben seit Anbeginn versucht, diese Peinlichkeiten zu vermeiden, unter den Teppich zu kehren oder klein zu reden. Sie wissen selbst, dass diese kriminellen Machenschaften die eigene Position diskreditieren und damit die Fürsprache für Impfungen unglaubwürdig werden lassen und das Geschäft mit ihnen nachhaltig schädigen können.

Bis heute wird weiterhin frech behauptet (auch in Wikipedia), dass die Behauptungen von Dr. Wakefield wissenschaftlich längst widerlegt worden seien, unter Bezug (meist unausgesprochen) auf die gefälschte de Stefano-Studie. Und falls Sie denken: „Das müsste mal in Wikipedia geändert werden…“ – dann viel Glück! Versuchen Sie es! Sie werden rasch feststellen, dass das stimmt, was ich zu Wikipedia bereits hier konstatierte: Wikipedia und die Alternative Medizin.

Einen weiteren Beitrag, der dieses Thema berührt, hatte ich vor einem Jahr erstellt: Poison Papers – Wie man uns seit 100 Jahren bewußt mit Gift „zuscheißt“.

Fazit

Die Aufklärung in den Medien, das Recht der freien Meinungsäußerung, das Recht sich informieren zu dürfen etc. scheint die zuckersüße Begleitmusik zu sein, hinter der Konzerne und Politik ihre Interessen durchsetzen, auf Kosten derer, die dafür zahlen müssen.

Da, wo die Aufklärung und die freie Meinungsäußerung nicht zum gewünschten Ergebnis führen, wird gelogen, gefälscht und wenn nötig mit politischen Zwangsmaßnahmen, wie Verboten, das gewünschte Verhalten derer erzwungen, die von den Aktionen der Industrie betroffen sind. Kein Wunder also, wenn Impfgegner und Impfkritiker von den sozialen Medien benachteiligt werden, dass kritische Wissenschaftler bedroht und entlassen werden und alle nur noch das zu glauben haben, was Industrie und Politik uns über Werbung und Propaganda einzutrichtern versuchen.

Gehirnwäsche, das ist eine durchaus zutreffende Bezeichnung.

Quellen:

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

23 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar
    arno energieheiler

    24. März 2019 um 21:45

    Vielen dank für die gute Gesundheit, aber wer ist schon Gesund, ich bin es weil ich mich zum
    Größtenteil aus meinen Garten ernähre und ich mache auch ein Ohrenöl aus vielen Kräutern und gute Öle mit Erfolg. Aber nur für die eigene Familie. Auch Antibiotikum mache ich aus vielen Kräutern, da weiß ich das es keine Nebenwirkungen hat.
    Die Gesundheit kann ganz einfach sein. Nur das glauben die meisten Menschen nicht und sind zu faul sich selber gute Kräuter zusammenzusetzen, die gehen lieber in die Apotheke und holen sich Pillen. Alles Gute Rene Gräber

  2. Avatar

    Daumen hoch und danke, lieber Herr Gräber!

  3. Avatar

    Es ist einfach unglaublich, welche Abgründe sich da zeigen. Vermutlich kann man nur von der Spitze des Eisbergs reden. Vielen Dank für die Aufklärung.

  4. Avatar

    Dankeschön für die immer wieder so gut recherchierten Artikel! Weiter so! Wir brauchen solche Menschen wie Sie, Herr Gräber!

  5. Avatar

    Es ist derzeit fast alles aus dem Ruder gelaufen und je mehr wir von oben bevormundet werden, umso mehr müssen und sollen wir Eigenverantwortung übernehmen. Dazu ist dieser Kanal großartig geeignet, denn nur wer selbst seine Gesundheit in die eigenen Hände nimmt bleibt unabhängig.
    Danke für die vielen guten Anregungen und die unendliche Mühe.
    Gerlind

  6. Avatar
    birgit brabetz

    26. März 2019 um 10:23

    Danke für den Bericht – gestern wurde im Radio wieder erklärt wie unsolidarisch Eltern handeln, die ihre Kinder nicht gegen Masern impfen lassen und mit Impfpflicht gedroht. Mir wird nur schlecht bei diesen Nachrichten.
    Liebe Grüße
    Birgit Brabetz

  7. Avatar
    Eva Schneider

    26. März 2019 um 11:04

    Lieber Herr Graeber,
    danke, dass es Sie gibt, auf dessen Rat ich mich 100%ig verlasse und damit auch 100%ig gesund bin und bleibe. Mich wundert überhaupt nichts mehr, dass man meiner Schwiegertochter im Falle eines Abzesses von ärztlicher Seite lediglich mitteilt, „man könne mit Ernährung hier überhaupt nichts verbessern“. Das ist eine glatte Lüge und dazu noch verantwortungslos. Das ist eine Kampagne gegen die Gesundheit und vor allem gegen den gesunden Menschenverstand, der hier seit Jahren einer Gehirnwäsche unterzogen wird. Ich bin zwar weit und breit mit meiner Gesundheit alleine, aber ich kämpfe um Weiterverbreitung meiner Erfahrung gegen Industrie/Politik/Medien. Ganz in Ihrem Sinne.

  8. Avatar

    Wer kennt die Auswirkungen von Pestizide auf der Haut (abgesehen von evtl. Weiterleitung intern)? Gibt es hierzu Fotos?

  9. Avatar
    Robert Heizenröther

    26. März 2019 um 15:37

    Hallo, ich möchte meinen Diabetes heilen! Ich habe seit mindestens 20 Jahren Diabetes. Was ist ihr Rat?

    Herzlichst

    Robert H.

    Antwort der Redaktion:
    Hallo Robert,
    in diesem Beitrag von Herrn Gräber finden Sie einige alternative Behandlungsmethoden:
    https://www.naturheilt.com/Inhalt/Diabetes.htm

    Viele Grüsse

  10. Avatar
    Johanna v. S.T.

    26. März 2019 um 16:31

    Herzkatheter – Brust OP – neue Hüftgelenke sind wir Weltmeister im operieren. In der Krebsbehandlung weisen wir doppelt soviele Behandlungen auf wie im int. Durchschnitt inkl. der bewährten Chemotherapie (Gelkreuz und Co.lassen grüßen) Die Krebszahlen steigen gewaltig. Muss wohl mit der sauberen und pestizidfreien Ernährung zusammen hängen und mit der sauberen Luft.
    Also entweder wir Deutschen schaffen uns kaputt, oder wir haben eine schlechte Körpersubstanz wie in anderen Ländern.
    Da müssen natürlich die Ärztezahl weiterhin steigen – und natürlich die Pharma mit getarnten Urlaubsreisen für den Herrn Doctor – selbstverständlich mit Familie – und andere Benefitz Utensilien gibt es natürlich noch dazu ( neue Knorpelaufbauspritzen usw. zum testen – blanko selbstverständlich über den Schreibtisch).Pharma und Co eine verschworene NGO Clique welche ohne zu zögern alte hervoragend bewährte Medikamente vom Markt nimmt, und durch neue billigere (sicherheitshalber mit einem riesigen Beipackzettel versehen) auf die Menschen losläßt. Und das tolle ist die Krankenkassen schauen zu. Denn die Krankenkassen sind ja kranke Kassen, welche ihre Arbeitnehmer mit üppigen 13-14 Gehälter versehen. Und dann noch die gewaltigen Überschüsse der Kranken Kassen welche gebunkert werden.Also alles zum wohle des Patienten. Johanna v.S.T Apothekerinn a.D. und koop.Team aus Frankfurt am Main.

  11. Avatar

    Lieber Herr Gräber, in dieser nur auf Profit ausgerichtete Gesellschaft interessiert der einzelne Mensch nicht. Auch wenn Studien noch soviel die Gefährlichkeit von Strahlen bestätigen, wird sich nichts ändern. Das beginnt schon im Babyalter durch Babyphones.
    Ich möchte nicht wissen, wie viel Menschen ein Malignom im Kopf haben und dadurch
    bereits auf starke gesundheitliche Beeinträchtigungen zusteuern.
    Interessant wäre die Anzahl diesbezüglicher Operationen / Jahr zu erfahren.
    Gewinner sind Industrie und Krankenhäuser, die ihren Gewinn optimieren können.

  12. Avatar

    Hallo lieber René Gräber,
    Ja, die wahren Kriminellen sitzen hinter unseren Regierungen, und das weltweit! Und immer, wenn Kritik laut wird, z. B. an Round Up, heisst es, daß nichts bewiesen ist und wir JAHRE auf weitere Studien warten müssen…. aber als wir damals z. B. Stevia verkaufen wollten mussten wir JAHRE warten, weil ja angeblich erst nachgewiesen werden musste, daß es nicht gesundheitsschädlich ist. Wir sollten wirklich endlich aufwachen und uns auf den Weg zurück zu unserer Natur machen! Unser Schöpfer hat uns alles geschenkt, in uns und um uns. Schauen, Lauschen, Fühlen und Begreifen wie wir eins sind mit allem, dem ewigen Werden und Vergehen unterworfen. Kein chemisches Produkt der Pharmaindustrie kann uns heilen, ganz einfach weil es NICHT PRODUZIERT WURDE, UM UNS ZU HEILEN. So einfach ist das!

  13. Avatar
    Verena Rüede

    26. März 2019 um 20:43

    Hallo René,
    seit kurzem erhalte ich deine Kommentare und schon vorher haben mich die Themen wie z.b. Säure-Basenhaushalt sehr angesprochen. Hiermit möchte ich Dir meinen aufrichtigen Dank aussprechen, für die konsequenten Bemühungen zu forschen, den Sachen mit klugen Fragen auf den Grund zu gehen.
    Ich beschäftige mich seit über 25 Jahren mit Körperarbeit und Ayurveda. Mit Ayurveda habe ich gelernt die Dinge auf den Kopf zu stellen, zu vergessen was ich bisher glaubte was wichtig sei. Nämlich sich beharrlich, verbissen auf die Krankheiten konzentrieren zu müssen. Ganzheitlich ja gerne und sowieso, dann noch aus der Sicht der totalen Gesundheit her betrachtet. Ich darf sogar gesund sein! Ich darf älter werden und dabei noch Falten (Lachfalten )zeigen. Spannend und lebendig am Ball bleiben;- es wird immer spannender und die Wahrheiten wollen ans Licht kommen.

    Ich habe mich dann vor 10 Jahren entschieden, die Schweiz mit ihren meintlichen Sicherheiten hinter mir zu lassen und nach Portugal aus zu wandern, um da in dieser Ecke meine Berufung auszuführen.
    Das war und ist immer noch ein sehr stimmiger Entscheid.
    Meine Erfahrung dann andere Länder andere Sitten, jedoch die Problematik in Gesundheitsfragen, die Hörigkeit der Doktoren ist da nicht anders, auch nicht einfacher. Ich finde es wichtig, diesen Beobachtungen, Wahrnehmungen und Fakten, kritisch zu begegnen und auch den Mut zu haben seine eigenen Wahrheiten, weil sie so wahrgenommen werden zu vertrauen und schlussendlich zu vertreten, sie halt auch laut auszusprechen. Es tut einfach gut zu wissen, dass Menschen wie du, auch den Mut besitzen und ihren Mund aufmachen. Das erzeugt Motivation.

    Danke für die Inspiration, das Teilen und für Dein fundiertes Wissens.

    Bis bald, eine gute Zeit
    mit herzlichen Grüssen, Vee

  14. Avatar

    vielen Dank für die Recherche, ich weiss das alles schon lange habe meine Ki nicht geimpft und Monsanto kenne ich auch schon aus meiner Zeit in Kanada. Es ist gut dass soviele Menschen aufwachen und dazu tragen Sie mit ihren gut recherchierten Artikeln bei.

  15. Avatar

    Hallo Herr Gräber
    Bei meinem letzten „Hausarzt“-Besuch vor einigen Jahren hatte ich angeblich Diabetes und ’ne Schraube locker, weshalb ich auf Metformin, Novaminsulfon und eine Überweisung in die Anstalt gesetzt wurde. Schließlich bildete ich mir meine Schmerzen im Rücken und in der Muskulatur nur ein. Da sich nichts änderte, begann ich mich selbst zu kümmern. Letztlich hatte ich nur massive Vitaminmangel sowie einen Magnesium und großen Kaliummangel. Diese Mangel haben bei mir Symptome bewirkt, wie sie bei MS und Parkinson beschrieben stehen. Es dauerte ein bisschen, bis der Körper sich wieder an die Vollversorgung gewöhnt hat, aber es läuft gut. Das ist nur die absolute Kurzversion. Die meisten Dr.-Titel haben wir mit Steuer- und Beitragsgelder finanziert und sind nicht nur für die Katz‘, man muss sogar noch aufpassen, dass die einen nicht umbringen oder in die Klapsmühle stecken. Man muss das leider so sagen, weil, mit echter psychologischer Betreuung hat das ja nichts zu tun. Meine Frau sitzt heute mit einem Pillencocktail da. Eigentlich hat sie ja nichts, aber einen Sack Pillen soll sie trotzdem nehmen… Ich weiß nicht was schlimmer ist, Ihre Beschreibungen des Systems oder unsere Erfahrungen damit…
    Viele Grüße FB

  16. Avatar

    Wie interpretieren Sie denn diese Untersuchung (annals.org/aim/article-abstract/2727726/measles-mumps-rubella-vaccination-autism-nationwide-cohort-study), die in Dänemark keinen Zusammenhang zwischen der MMR-Impfung und Autismus feststellen konnte?

  17. Avatar

    Wie und von wem wurde Dr. Otto Warburg in den 1920 igern bis
    1930 igern zur Schnecke gemacht. Das Spiel geht seit 100 Jahren
    Und wahrscheinlich schon länger. Wie wurde das Abfallprodukt Fluorit in die Zahncreme gebracht. Die Strippenzieher allein können das nicht machen. Es fließen Judas-Taler in einem perfekten System.

  18. Avatar

    Und was soll man dagegen tun? Alle beklagen sich und keiner geht auf die Straße und demonstriert. Das Problem ist die manipulierte Bevölkerung zu aktivieren weil sie alles glauben und nicht sich nicht Selbst nachfragen ob das alles so seine Richtigkeit hat.
    Aber ich habe da gerade eine andere Frage am brennen: Warum kommt man nur als Arzt in Altmeyers Enzeklopädie mit Anmeldung rein? Ich forsche gerade nach dem Zusatzmittel “ Cetylsterylalkohol“ in Cremes und Kosmetika und findet Verwendung in Bioidentischen Hormonecremes nach Dr. John Lee ehemals, die Apotheken mischen ihren eigenen nicht erprobten Studien auf Hallbarkeit und Kompatabillitätskontrolle mit vreschiedenen Cremes und Oelen zusammen. Diese Cremes haben schon viele Probleme in Form von Allergien und Ödemen verursacht. Das Cetylsterylalkohol wird auch in Massagecremes verwendet. Ich habe bei einem Masseur nachgefragt der sagte: wir hatten damals Cremes und die Kollegen wie ich hatten rote Hände bekommen und die Haut platzte ab, dann haben wir nur noch Massageöl verwendet. Ich denke das Cetylsterylalkohol ein Lipödem auslösen kann wenn man wie Hormonecremes täglich auftragen muss. Bei meiner suche darüber bin ich nicht genug Pfündig geworden weil Altmeyers Enzeklopädie zu näheren Infos nur für Ärzte und Angehörige mit Anmeldung die Information öffnet und mit Fotos von der Haut mit Irritationen. Da die haut eine Gewebe ist und wir auch Gewebe wie den Darm im Körper haben und die Organe- tja was macht es dann da für einen Schaden? Ich freue mich auf Feedback.

  19. Avatar
    Helmar Schober

    28. März 2019 um 15:47

    An dieser Stelle noch einmal ein Hinweis zur Masernhysterie. Jeder der seine Kinder impfen lassen will sollte sich erst einmal die kiggs Studie vom Robert Koch Institut durchlesen. Diese wurde von „Eltern für Impfaufklärung“ hinsichtlich Impfschäden durch
    Masernimpfung ausgewertet. Wer dann noch impfen lässt vergeht sich meiner Meinung nach an Minderjährigen.
    Viele Grüße Helmar

  20. Avatar

    es ist leider so das vielen Menschen immer noch an den Weihnachtsmann glauben und die Augen fest geschlossen halten damit es ja keine sozialen Spannungen mit bestimmten Mitmenschen gibt. Wer seine Verantwortung für seine Gesundheit komplett an den Arzt abgibt der ist selbst schuld. Das Leben ist nun mal ein Geschäft, nichts persönliches aber das Geschäft ist wichtiger. Und wenn jährlich eine bestimmte Anzahl von Menschen durch ärztliche Fehler stirbt sind das Kollateralschäden die man zum Wohle der Wirtschaft in Kauf nehmen muß. Wer jetzt selbst Lust verspürt sich zu informieren, der darf sich folgende Seiten anschauen, aber Achtung manche Zeitgenossen besonders die mit finanziellen Interessen werden das als Verschwörungstheorien abtun. Wer den Strophantin Skandal und das Heidelberger Tribunal Anfang der 70ziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts kennt, der versteht was ich meine. Hier einige interessante Artikel zur Geschichte der Allopathie oder Schulmedizin: Schulmedizin des Verderbens freie-medien.tv/die-erfindung-der-schulmedizin-durch-die-rockefellers/ . Wie Rockefellers Erdölindustrie die Medizin, die Finanzen und die Landwirtschaft eroberte (Deutsche Übersetzung aus dem Englischen Artikel von Dr. Joseph Mercola) transinformation.net/wie-rockefellers-erdoelindustrie-die-medizin-die-finanzen-und-die-landwirtschaft-eroberte/? .

  21. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    Vielen Dank für die vielen erschreckenden Nachrichten.
    UNFASSBAR….
    Daumen hoch, weiter so.

  22. Avatar

    Jaja, die Gehirnwäsche an den Schulen, die kenne ich nur zu gut. Ich bin selbst noch Schüler (16/M), und mein Chemielehrer schwärmt auch davon, wie gut es doch sei, dass man völlig naturidentische Stoffe im Labor herstellen kann. Oh Mann, wie hab ich da müde gelächelt. Aber wie immer: Andersdenkende werden mundtot gemacht oder ins gesellschaftliche Abseits geschoben. In Sozialkunde bzw. Geschichte ist es genauso: wer eine vom „Mainstream“ abweichende Meinung hat, kriegt einen „aufs Maul“ (#AfD).
    In der Politik wachen viele langsam auf, aber in Sachen Gesundheit interessiert sich kein Mensch für das, was uns täglich verabreicht wird. Z. B. bei mir in der Fahrschule saßen 3 Mädchen bei mir am Tisch, die auch wieder eine „Andersdenkende“ als Verschwörungstheoretikerin abgestempelt haben. Soviel zu Meinungsfreiheit…

    Lieber Herr Gräber, danke für Ihre Arbeit, und Ihnen/Euch allen: lasst euch nicht unterkriegen, der Widerstand wird niemals sterben!

    LG Philipp M.

  23. Avatar

    Wie immer, schreiben Sie das was mittlerweile viele von uns empfinden! Solange wir diese Gesundheitssystem haben wird sich für viele von uns nichts ändern. Leider muss man, um gesund zu bleiben, in sich bzw. seine Gesund selbst investieren. Es gibt kaum Ärzte die mit Homöophatie oder Ganzheitlich arbeiten, meist nehmen diese nur Privatpatien oder vorrübergehend Patientensperre etc.!! Traurig, wenn man Heilung sucht und man keine Pillen schlucken möchte….von daher ein DANKE an ihre Informationen für uns.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.