Regividerm – Die verhinderte Vitamin B12 Creme gegen Neurodermitis?

Falls Sie den Beitrag zu Regividerm in der ARD im Oktober 2009 gesehen haben: Dieser Artikel geht über die Informationen der Sendung hinaus…

Worum geht es bei dieser verhinderten Vitamin B12 Creme?


Für alle, die seit Jahren oder Jahrzehnten unter Neurodermitis oder Schuppenflechte leiden, klingt diese Nachricht fast so unglaubwürdig, wie ein Märchen: Es gibt eine Creme, die nach bisherigen Erfahrungen Ekzeme stark bessert und die dazu noch keine nennenswerten Nebenwirkungen hat.

Die Creme ist keine Cortisoncreme, sondern eher ein Naturprodukt: Avocadoöl und Vitamin B12.

Dass dies keine unglaubwürdige Behauptung ist, belegen klinische Studien, die an der Bochumer Universität vom Dermatologie-Professor Peter Altmeyer durchgeführt worden sind.

Also wäre doch der einfachste Weg direkt morgen beim eigenen Dermatologen vorbei schauen, Rezept ausstellen lassen und Regividerm (so heißt die Creme nämlich) in der Apotheke holen, anwenden und die Heilung verfolgen.

Leider hat aber die Pharmaindustrie acht Millionen Menschen in Deutschland (die unter Neurodermitis und Schuppenflechte leiden), seit fast zwanzig Jahren einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Die Geschichte der Entwicklung von Regividerm klingt wiederum zunächst ein bisschen unglaublich, weil sie so einfach ist: Zwei Studenten der Medizin und Chemie, Thomas Hein und Karsten Klingelhöller, experimentieren in einer Wuppertaler Wohnung an einer Creme die auf Basis von Vitamin B12 und Avocadoöl Abhilfe bei chronischen Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte bringen soll.

Den beiden jungen Männern gelingt damals das Unglaubliche: Sie kreieren eine Mixtur, die tatsächlich eine sehr gute Besserung zeigt. Dies wird im Eigenversuch an Klingelhöllers Freundin zunächst im privaten Rahmen, dann aber auch in der oben beschriebenen klinischen Studie getestet.

Warum ist Regividerm nicht erhältlich?

16 Pharmafirmen lehnen im Laufe der Jahre die Vermarktung von Regividerm ab. Die Gründe dafür sind fadenscheinig und lassen nichts anderes als den Verdacht zu: Hier ist keine Heilung erwünscht, gilt es doch das einträgliche Geschäft mit chronischen Leiden zu bewahren und auszubauen? Nicht glaubhaft? Dann schauen Sie sich mal den Beitrag zum Pharmakartell an…

Vielleicht ist die erneute Öffentlichkeit doch noch eine Chance für Regividerm auf den Markt gebracht zu werden. Zuvor sollten freilich noch einige stichhaltigere Studien durchgeführt werden, denn die vorliegenden Studien scheinen (obwohl vielversprechend) nicht umfassend genug, wie zum Beispiel diese: Dermatology Vol. 203, 2001 oder auch im British Journal of Dermatology (interscience.wiley.com/journal/118747192/abstract?CRETRY=1&SRETRY=0).

Der Vorwurf der „Schleichwerbung“ in der ARD

Der unangenehme Beigeschmack: die Salbe ist anscheinend doch erhältlich und hat bereits eine PZN (Pharmazentralnummer, siehe unten mein Kommentar Nummer 5), die so schnell eigentlich nicht erhältlich sein soll, wie Frau Bast in Kommentar Nummer 9 (siehe unten) hinweist. Ebenso ist bei Amazon bereits ein Buch zur Sendung vorbestellbar, was einige Kritiker auf den Plan ruft.

Interessant ist jedoch wie das Thema und die Sendung in fast allen Zeitungen „ausgeschlachtet“ wird. Frei nach dem Motto: „Das hätte man besser wissen können etc.“ wird auf den Autor Klaus Martens „eingedroschen“. Natürlich ist die Datenlage noch etwas dünn. Auch habe ich in den letzten 20 Jahren zu viele „Wundermittel“ gesehen, die viel versprochen aber wenig gehalten haben. Ich frage mich, wo die Kritiker (die sich jetzt allerorts aufschwingen) sind, wenn es um die wirklichen Medikamentenskandale geht?

Insofern kann ich mir mehr als vorstellen, dass die Industrie kein Interesse an natürlichen Heilstoffen hat, die nicht patentierbar sind. Und wer regt sich denn über die ganzen ehemaligen Politiker auf, die jetzt fleißig Lobbyarbeit für die Pharmaindustrie machen?

Zurück zum eigentlichen Thema: Weitere lesenswerte Kommentare sind übrigens:

Kommentar Nummer 11 liefert die Zusammensetzung der Regividerm-Salbe.

Viele weitere Kommentare (darunter auch Patienten mit Neurodermitis) weisen zu Recht darauf hin, dass es Ihnen Recht ist, wenn die Salbe auf den Markt kommt – wenn diese denn nur hält was diese verspricht…

Regividerm ohne Nebenwirkungen?

Letzlich stellt sich ja auch die Frage nach den Nebenwirkungen.  Ganz frei von Nebenwirkungen ist die Creme der Studie des British Journal of Dermatology (siehe oben) auch nicht, denn dort liest man u.a. von Wirkungen wie Brennen, Juckreiz, Rötungen, Kribbelgefühl und Überwärmung.

Fazit: Die Vitamin B12 Creme könnte viele der verwendeten Cremes und Salben ersetzen, da diese anscheinend keine Nebenwirkungen hat. Von einer Heilung oder Wundersalbe würde ich nach bisher vorliegenden Erfahrungen dennoch nicht sprechen wollen, da die Beobachtungszeiträume zu kurz waren. Anscheinend muss die Salbe dauerhaft angewendet werden – wie andere Salben auch.

Um von wirklicher Heilung zu sprechen, ist nach einem gewissen Zeitraum keine weitere Medizin notwendig. Es darf aber auch keine „Symptomunterdrückung“ oder Symptomverschiebung eintreten wie dies bei einigen Erkrankungen der Fall ist und zum Beispiel in der Hering-Regel in der Homöopathie zum Ausdruck kommt. Nach meinen Erfahrungen ist genau das bei chronischen Krankheiten aber der Fall…

Datum: Dienstag, 20. Oktober 2009
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

174 Kommentare

  1. 1

    Ich habe gerade den Fernsehbericht gesehen. Meine Idee: In der Softwareentwicklung lößt man solche Probleme mit den Großkonzernen über OpenSource oder GNU Lizenzmodelle. D.h. Rezept veröffentlichen und für jedermann freigeben. Dem Patentinhaber und Erfinder sei versichert: Die Menge Geld was durch Donations reinkommt können sie in diesem Leben nicht mehr ausgeben. Und die Pharmafirmen gehen nahezu leer aus. Was will man mehr?
    Gruß Paul

  2. 2

    Update: Vom Hersteller ist zu lesen, dass Regividerm nun doch auf den Markt kommen wird. Auf dessen Webseite ist zu lesen:

    „Durch die aktuell eingegangene Kooperation mit einem kleinen, unabhängigen Vertriebspartner sind wir zuversichtlich, bald allen Wünschen und Anfragen gerecht zu werden. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kann nun also davon ausgegangen werden, dass Regividerm Vitamin B 12 Salbe im November 2009 in den Apotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich ist.“

    Der Hersteller weißt darauf hin, dass Bestellungen von Regividerm Vitamin B 12 Salbe derzeit nicht angenommen werden können und Proben von Regividerm Vitamin B 12 Salbe ebenfalls noch nicht wieder verfügbar sind.

    Weiterhin erfahren wir:

    „Unter Angabe der so genannten PZN Nummer 5523487 sollten die Apotheken in der Lage sein, Ihre Bestellung von Regividerm Vitamin B 12 Salbe grundsätzlich auch schon heute entgegen zu nehmen. Regividerm Vitamin B 12 Salbe ist dennoch im Moment nicht direkt lieferbar – wir können derzeit auch nur eine sehr kleine Menge Regividerm Vitamin B 12 Salbe produzieren.“
    (Quelle: regividerm.de)

  3. 3

    Pharmaindustrie – Apotheker – Ärzte, mehr sag´ ich nicht.

  4. 4

    Regividerm ist nur ein Beispiel von den verschiedensten Medikamenten, die Abhilfe der verschiedensten Leiden (Krebs, Folgen der Strahlentherapie etc.) schaffen könnten, wenn sie von den Pharmabonzen vermarktet werden würden. Ich finde es wichtig, solchen Themen öffentlich zu machen!
    Wie schön die Pharmaindustrie auf die Gesundheit bedacht ist…
    Ich, als Betroffene, die unter Neurodermitis leidet, hoffe nur, dass diese Salbe bald erscheint. Man klammert sich ja an jedem Strohhalm, um ein wenig Linderung zu erhalten.

  5. 5

    Guten Tag,
    würde REGIVIDERM gern selber bei mir probieren. Z.Z. nehme ich Psorcutan-Salbe. Wie ich im obigen Beitrag gelesen habe, soll Regividerm Vitamin B 12 Salbe im November in den Apotheken erhältlich sein, was kostet diese und ist sie rezeptpflichtig?
    Gruß Günter

  6. 6

    Hallo zusammen,
    es ist unglaublich mit welcher Bereitwilligkeit und welcher unkritischen Gutgläubigkeit hier auf eine dermaßen durchsichtige Vermarktungsstrategie hereingefallen wird. Das Schweizer Unternehmen Mavena hat also aus reiner Gutmütigkeit spontan am Montag abend nach Ansehen dieses emotional bewegenden Fernsehbeitrags in der ARD beschlossen ein Produkt zu vermarkten, dass bis dahin mangels Absatzchancen keinen Hersteller gefunden hatte.
    Zu diesem Zweck zaubert es eine PZN-Nummer aus dem Hut, damit der geneigte Kunde und der geneigte Apotheker schon gleich mal die entsprechenden Bestellungen tätigen kann, wenn das Produkt denn mal hergestellt worden ist.
    Tatsächlich kann man sich PZN-Nummern (=Pharmazentralnummern) aber nicht einfach so ausdenken. Die Funktion der PZN-Nummern entspricht in etwa denen der ISBN-Nummern bei Büchern. Sie dienen der eindeutigen Identifizierung eines Apothekenprodukts z.B. in der einschlägigen Apothekensoftware. Man muss sie also vorab bei der zuständigen Stelle beantragen und dort bei der Beantragung auch schon angeben, wie das Produkt heißt, was es enthält, was seine Funktion ist etc. Ansonsten kann es in der Apotheke nicht verkauft werden!!
    Die Beantragung einer PZN-Nummer dauert in etwa 2-3 Wochen. Nach dem diese zugeteilt wurde, kann man in etwa 4 Wochen voraus den Vertrieb eines neuen Produkts und zwar entweder zum 15. oder zum 1. eines Monats melden.
    Und jetzt kommt der Abschlussgag: Mavena hatte bereits für den 15. Oktober 2009 in der üblichen Apothekensoftware das Präparat Regividerm B12 Salbe zum Verkauf in der Apotheke angemeldet und zwar zu dem nicht ganz so kulanten Preis von 28,85 € für die 100g-Tube! Der Fernsehbeitrag ist aber erst am 19. Oktober ausgestrahlt worden.
    Die „spontane“ und uneigennützige Entscheidung von Mavena Regividerm zu produzieren muss also bereits mindestens 2 Monaten VOR Ausstrahlung des Fernsehbeitrags getroffen worden sein! Ein Schelm wer Arges dabei denkt…
    Ich würde jetzt nur noch gerne wissen in welcher Form dieser Journalist an den zu erwartenden Gewinnen beteiligt sein wird.
    Übrigens noch ein Hinweis zum vorigen Beitrag: Nein, Regividerm ist nicht rezeptpflichtig.
    Grüsse Gabi

  7. 7

    zu „Verschwoerungstheorien ect“ auch und gerade in Bezug auf eine einfache Salbe.
    Guten Tag,
    Wir Alle wissen um den Ursprung des von Menschen gemachten,grosflaechig angelegten Leidens,wahrscheinlich noch vor der Entstehung der ersten Hochkulturen,durch den Zusammenschluss von Interessensgemeinschaften,die sich dann gegen schwaechere Gruppierungen durchsetzten und daraus einen Fuehrungsanspruch ableitend,frei nach dem bis in unsere Zeit gueltigem Gesetz des Staerkeren.Dass ganze wird durch die,bis heute ebenfalls vorhandene Unfaehigkeit des Menschen, ein ausgeglichenes Mass,Besitzverhaelnisse betreffend zu finden,um eine mir nicht bekannte Zahl multipliziert.So simpel das klingt,hat man dann wohl einen Baustein einer Formel aus der sich Herrschaftsansprueche ect und ihr Misslingen ableiten lassen.
    Allen,die jetzt schon den Finger erheben,und auf etwaiges Halbwissen mit Verschwoerungstheorien gekoppelt,verweisen moechten,kann ich nur entgegenhalten,dass die ungemeine Verkomplizierung menschlichen Daseins und Schaffens,die Einteilung in unendlich viele Diszilplinen und Richtungen,jede von der Naechsten durch Spezialisierung,Abschluesse,Diplome,abgegrenzt,Lizenzen zur persoenlichen Anerekennung sich in bestimmten Kreisen ueberhaupt erst gehoer verschaffen zu koennen,benoetigend,zu einer Verbesserung der Grundproblematiken menschlichen Zusammenlebens,aktiv,bis heute nicht viel beigetragen hat.
    Doch genau daraus laesst sich ja der Machtanspruch hinter dem Code sozusagen,ableiten.
    Mann hat als Einzelner jahrelang studiert,als Unternehmen investiert und geforscht und leitet daraus den Machtanspruch ab,sein Projekt,durchzusetzen,um jeden Preis.
    Dass passiert in der Atomindustrie,Autoindustrie,Medienindustrie,Pharmaindustrie ect.,genauso wie in vielen anderen Bereichen wie z.B. Schule.
    Flexibilitaet und Menschlichkeit fehl am Platz.
    Mann will ja nur Geld verdienen wird immer haeufiger als legitime Rechtfertigung geaeussert und noch haeufiger komentarlos praktiziert.
    Man braucht sich also nicht wundern,wenn gerade soziale Errungenschafften,von eben jenen Industrien,siehe auch Kommentare des CDU Politikers Merz,als etwas bezeichnet wird,dass durch industrielle Leistungen,die zu Wohlstand fuehren als Almosen sozusagen,erst moeglich wird.
    Im extrem Fall bekommt ein Rollstuhlfahrer dann vom Sozialamt bzw.dessen Sachbearbeiter zu hoeren,dass er ohne die moderne Gesellschaft gar nicht existieren wuerde,also besser ganz ruhig zu bleiben hat.
    Ich kann nur immer wieder darauf hin weisen,dass unsere juengere Vergangenheit,die Nazidiktatur also,ohne dass ich Damen und Herren die sich unterumstaenden in Ihren Meinungen in meinem Text wiederfinden,zu nahe trete moechte,die letzte grosse Chance zur Erforschung von Mechanismen wie Schuld,Antrieb des Boesen,Ursachen und Folgen in Ihrer Alles enthaltenden extremsten Form bietet,bevor neues,fuer Uns vergleichbares oder noch groesseres Unheil einbricht.
    was passiert,wenn man dieses Lehrbuch der juengeren Vergangenheit nur Schulnoten ueberlaesst,ist glaub ich hinlaenglich bekannt.
    Hier wird man All die Ausfluechte und zum Eigenschutz konstruierten Gedankenmodelle wieder finden,die auch heute noch von all Denjenigen angewandt werden,die schnellen persoenlichen Erfolg ud Selbstbereicherung ueber eine gemeinsame Arbeit an der Schoepfung,sich im Leben gegenseitig unterstuezend,stellen.
    Die von mir kritisierte Kleinmuetigkeit macht einen Menschen wohlgemerkt nicht gleich zum Moerder, aber das waren in der Nazizeit ja auch nicht laengst Alle,trotzden wurden die Schrecken dieser Zeit erst durch die Tragfaehigkeit des Systhems in der Masse
    moeglich.
    Wichtigster Unterschied der verschiedenen Asichtspunkte ist letztendlich nur der Respekt vor dem Naechsten,ja dem Leben an sich.
    Dieser kommt eben all Jenen mit der Zeit abhanden,die sich nur im Rahmen ihrer Firmentaetigkeit oder auch Parteipolitik,nur um ihr eigenes Wohl scheren.
    Nie wurden Geschaefte gemacht wie Heute und die Skrupellosigkeit und Abgestumpftheit mit der sie getaetigt werden koennte schon bald dazufuehren,dass wir uns mit der Verantwortung fuer unsere Taten auseinandersetzen muessen,obwohl sicher Viele diesen Gedanken wie auch die Nazizeit,am liebsten zum „Deibel“jagen wuerden.
    Aber nur so kann man eben lernen,in dem man sich dem Wesen eines Umstandes annaehert,sich dem Leben stellt.
    Dann wuerden wir auch erkennen,warum uns manchmal ein Schauer ueberkommt,wenn wir uns im Alltag,fern aller Menschenrechtserklaerungen,nur wie eine Nummer fuehlen,es uns erahnen laesst,wie sich Juden fuehlen mussten,denen diese Nummer,auf der Warteliste der Vernichtung, in den Unterarm taetowiert wurde.
    Wieviele strategische Mechanismen die in der Nazizeit,ihre Auswucherungen manifestierten,heute noch wirken ,automatisiert ohne sich geschichtlicher Hintergruende und besonderer Verantwortung fuer Opfer dieser Zeit bewusst zu sein,so zusagen aus nicht ausreichend hinterfragter Tradition heraus,wenn es darum geht,dass unbequeme Individuum zu diskreditieren,kann ich nicht genau sagen und natuerlich muss man auch den Errungenschafften unserer Gesllschaft dankbarsein,z.B.,dass ich so etwas ungestraft schreiben kann,aber genau deswegen muss es eben geschrieben werden.
    Zulange haben viel zuviele Menschen geglaubt,es spielt sich alles nur im Fernsehen ab und sie muessten sich ihrem Leben nicht stellen,vieleicht sind es dijenigen,die dann grosse traurige Augen bekommen wenn sie aufwachen und in die Welt blicken, am schlimmsten von allen sind aber die,die glauben Recht zuhaben,ohne das sie sich immer wieder selber zu menschlichen Handeln hinterfragen,nur aufgrund ihrer erreichten Tietel oder sonst einem gegebenen Status heraus…
    ich selber bin seit 20ig Jahren Pfleger,auch aus idiellen Motiven an der Front in Altenheimen taetig gewesen,mein Urgrossvater war oesterreichischer Aussenminister,nun habe ich schwere Handekzeme nach jahrelangem Desinfektionsmittel,Seifen,Wasser und Handschuh gebrauch und interesiere mich fuer diese Creme.
    die Geshichte auf die ich dabei gestossen bin,ueberrascht mich nicht im geringsten,leben wir doch meiner Meinung nach in einer Warendiktatur die dem Konsumenten nur oberflaechlich Freiheit vorspiegelt wenn er zu ein und dem selben Produkt zwischen 5 verschiedenen Anbietern waehlen darf,sich dadurch frei und unterschieden in seiner Verwirklichung erfuellt fuehlt.
    Basierend auf der von der Industire selbst oft geaeusserten Behauptung,sie wuerden ja nur das vom Konsumenten gewuenschte produzieren,wenn dem nicht so ist,wovon ich ausgehe,dann hat man irgendwann eine Warendiktatur und lauter Zeug das man nicht braucht,weil es nicht ersetzen kann,was im Leben wichtig ist,durch eine menschlich Handlung,die gleichzeitig eine gewisse Ueberzeugung ausdrueckt,die Monotonie zu durchbrechen,die ansonsten immer undurchdringlicher wird.
    Gruss Philipp Frantz.

  8. 8

    * 0,07 g Vitamin B12
    * 46 g Avocado-Öl
    * 45,42 g Wasser
    * 8 g Tegocare PS
    * 0,26 g Kaliumsorbat
    * 0,25 g Zitronensäure

    Quelle: wdr.de

  9. 9

    Hi,
    ich find das wirklich sehr interessant was man hier so alles erfährt.
    Dass wirft mal ein ganz anderes Bild auf die ganze Sache.

    @Gabriele Bast: Woher hast du denn die Infos bezüglich der PZN-Nummer? Also,dass Mavena schon am 15.Oktober die Nummer hatte?
    gruß
    Bernd Zimmermann

  10. 10

    Ehrlich gesagt, ist mir das schnurz und piepe egal, wer was wie verdient. Welche Nummern bereits vorher vergeben sind oder auch nicht. Wenn mit Hilfe der Salbe meine kleine Tochter nachts auch mal durchschlafen kann, dann frag ich nicht mehr Hintergründen. Und die ach so heißt umworbenen und immer so gerne verschriebenen Cortison Salben bringen auch keine Heilung. Und liebe Gabi, wenn für noch nicht einmal 30 Euro der Salbenverband meiner Tochter verschwindet, ist es mir jedes Geld wert.
    Wieviel Geld ist denn die Gesundheit wert? Fahre ich einmal weniger in Urlaub und Weihnachten gibt es halt keine Geschenke.

  11. 11

    Hochinteressant. Ob man sowas nicht OTC als Dermatikum vermarkten könnte? Müßte eine Goldgrube sein, insbesondere, wenn vernünftige Zulassungsstudie vorliegen…

  12. 12

    Hallo Frau Bast, ich habe von all diesen Dingen (PZN, Antrag usw.) keine Ahnung, aber: Der Fernsehbeitrag ist sicher nicht in 4 Tagen entstanden und man hat also schon einige Wochen gewusst, das es ihn geben wird. Und wenn es die Salbe (bzw. die Rezeptur ) schon Jahre gibt, dann ist der hersteller trotzdem ziemlich spät dran!
    Hatten Sie schon mal ein Kind mit juckenden Ekzemen?

  13. 13

    Die Produktion von TV Sendungen nimmt bei reportagigen Formaten einen längeren Zeitraum in Anspruch. Die Recherche, Bilder aus USA, zahlreiche Interviews, Postproduction benötigen einen entsprechenden Vorlauf. Insofern war sicherlich genügend Zeit für Hersteller bzw. Vertriebspartner, die notwendigen Zulassungen und Bestellnummern zu beantragen.

  14. 14

    Bei allem Respekt vor der induvidiellen Meinung eines Jeden, ist jedoch auffaellig, dass beim Thema „Regividerm“ die Meinung Derjenigen vorherrscht, die nicht von Psoriasis und Neurodermitis befallen sind und gern den wirtschaftlichen Aspekt in den Vordergrund schieben. Wo bleibt eigentlich die moralische, helfende, heilende Verantwortung der Pharmakonzerne, der Aerzte, der Apotheker?
    Sie ist in unseren kaputten, profitorientierten
    Gesellschaften längst im Orkus verschwunden!
    Wer denkt nur eine Sekunde an die geschundenen ganzkoerper verbundenen Kinder in den Haut-
    kliniken? Ich habe das Elend schon einige male als Patient erleben dürfen.Und ich würde mir wünschen, dass alle Beteiligten an dieser Geschichte der „unerwünschten Heilung“ von dieser chronischen Erkrankung befallen werden und von mir aus, daran zu Grunde gehen!
    Gute Besserung Allen, die eine andere Meinung vertreten!

  15. 15

    Mich würde interessieren ob ich morgen einfach in die Apotheke gehen kann, die Rezeptur dort angebe und ich dann die Creme nach Zubereitung mit nach Hause nehmen kann.Ich würde es nämlich lästig finden erst noch zum Artzt zu rennen der mir ein Rezept dafür ausstellt, da ich die Kosten sowieso selbst trage. Die Zutaten dürften eigentlich nicht die Welt kosten. Ich finde den Preis von ca. 30 Euro für 100g aber zu hoch. Was soll das? Darin sind doch nur Stoffe die auch in der Kosmetikindustrie Verwendung finden. Da wird doch wieder und jetzt erst Recht mit der Verzweiflung der Betroffenen gerechnet. Alle wollen diese Creme ausprobieren und hoffentlich hält sie auch was sie verspricht.

  16. 16

    Also ich habe gerade einen Beitrag bei RTL über diese Creme gesehen. Ich finde es unglaublich, dass schon seit Jahren bekannt ist, dass diese Salbe offenbar zu einer Verbesserung der Krankheiten Neurodermitis und Schuppenflechte führt, jedoch aus total blöden Gründen nicht eingeführt wird. Ich hoffe, dass dieser Pharmakonzern, der sich jetzt endlich traut das Produkt auf den Markt zu bringen, richtig Kohle scheffelt und die anderen Konzerne nur noch wenig Ihrer Kortisoncremes verkaufen.
    Ich probiere die Salbe auf jeden Fall selbst aus!

  17. 17

    Hallo!Mir persönlich ist es wirklich vollkommen egal,wer wann und wo begonnen hat dieses medikament zu produzieren.Ich würde nur lieber heute als morgen einen Versuch mit der Creme starten.Wer nicht selber von Neurodermitis oder Schuppenflechte betroffen ist ,kann sich wohl kaum den leidensdruck vorstellen,

  18. 18

    Hallo, es ist schon interessant, wie wir alle manipuliert werden. Jeder Neurodermitiker weiß, dass diese Salbe nicht das Wundermittel sein kann, da jeder Mensch anders ist. Neurodermitis zu therapieren ist sehr schwer und mit der Schulmedizin überhaupt nicht lösbar, diese kennt bekanntermaßen nur Cotisonsalben und entsprechende Verbände. Der Pharma ist es schnurzpiep egal wie sehr eine Neurodermitiker und seine Familie unter den Kratzattacken leidet, hauptsache sie haben ihre Millionengewinne gemacht. Man will nicht, dass die Erkrankten gesund werden und ein lebenswertes Leben führen können. Es geht nur um den Profit. Ich selber habe Neurodermitis und bis heute bin ich nicht erscheinungsfrei. Durch jahrelange Anwendung von Cortisonsalben ist meine Haut entsprechend geschädigt. Jetzt gibt es eine Salbe, die nahezu keine Nebenwirkungen hat und schon wird über denjenigen hergefallen, der sie entwickelt hat. Allen voran die Pharma. Ich wünschte die Damen und Herren würden nur einen Tag erleben müssen mit diesem quälenden Juckreiz. Sie würden sofort diese Salbe in ihr Portfolio aufnehmen. Wenn ich sehe wie kleine Kinder unter dem Juckreiz leiden und dann auch noch ständig eingewickelt werde, wird mir ganz anders. Ich habe ein Kind, das im säuglingsalter Neurodermitis hatte und jetzt unter Heuschnupfen leidet und es war eine Höllenzeit ohne Schlaf mit ständig nässender und offener entzündeter Haut. Damals wäre ich froh gewesen ich hätte diese Salbe gehabt, da wäre uns bestimmt einiges erspart geblieben. Ich werde auf alle Fälle die Salbe ausprobieren und hoffe nur, dass zukünftig häufiger über die Machenschaften der Pharmakonzerne informiert wird. Denn eines ist sicher, die Pharma setzt alles dran die Menschen nicht gesund werden zu lassen. Denn nur von kranken Menschen können sie leben. Deswegen wird das gesamte Gesundheitssystem nie mehr auf die Füße kommen.

  19. 19

    Welch eine Freude, dass Karsten Klingelhöller und Thomas Hein doch noch ihre wunderbare Entdeckung in die Welt bringen dürfen!
    Ich habe gerade eben erst die Doku gesehen und war entsetzt über die (wenn auch bekannte) Haltung der Pharmaindustrie.
    Jetzt endlich kommen die beiden zu ihrem Recht und ich kann mir die Creme besorgen! 🙂
    Besser spät als nie 😉
    Gerne hätte ich den beiden persönlich meinen Dank und Glückwünsche ausgesprochen, aber auf der Website regividerm.de war das leider nicht möglich. Ich hoffe, sie verdienen jetzt auch das Geld, das ihnen zusteht.
    Auf die Heilung!

  20. 20

    Wetten, es gibt noch jede Menge anderer solcher Entdeckungen, die uns von der Pharmaindustrie vorenthalten werden? Hoffentlich geht diese gute Pressearbeit weiter, und nach und nach bricht die Krankheitsindustrie zusammen.

  21. 21

    Hallo, meine Meinung dazu ist wie folgt:
    Egal was, wer, wie da einen angeblichen Marketingschachzug gemacht haben soll; wenn die Creme ohne Nebenwirkungen die Hautsituation nenneswert verbessert, wo ist dann das Problem?
    Taugt sie nicht, wird der Patient sie nur ein/zweimal kaufen und dann nicht mehr. Auf der anderen Seite findet man die Rezeptur im Web (auch hier), und für den privaten Bedarf darf ich mir die Creme selber anrühren, ohne großen Aufwand. Somit eine sehr interessante Sache, ggf. dem sch..Cortison eine Abfuhr zu erteilen, und nebenbei noch Geld zu sparen.
    Ich bin sehr gespannt auf Anwenderberichte im großen Stil.

  22. 22

    hiermit zeigt sich wieder einmal die mafiaartige struktur der pharmaindustrie

  23. 23

    Klasse, im Internet geht nichts verloren.Dane „Name“!!! Ich habe drei Stunden gesucht, überall wurde die Rezeptur herausgenommen.

  24. 24

    Habe mir den Bericht angeschaut und mir standen Tränen in den Augen.
    Habe selbst keine Neurodermitis, kann mir aber trotzdem vorstellen unter welchen schlimmen Schmerzen an Neurodermitis erkrankte Menschen leiden müssen.
    Schade, dass den Bossen der Pharmakonzerne die Bedürfnisse der Menschen am Allerwertesten vorbeigehen, und diese schon lange bei ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit nur von ihrem Ego und dem Gedanken an ihr eigenes Allerwertestes geleitet werden.
    Lasst euch nicht vorgaukeln, was ihr bracuht, ihr wisst es doch selbst am allerbesten.

    In der Hoffnung, dass ihr das bekommt was ihr braucht und für ein Ende der Geldgier.
    Ich wünsche allen Betroffenen viel Erfolg.

    P.S. Es sind nicht nur die Pharmakonzerne, die uns vorgaukeln, dass sie wissen was wir brauchen und uns alles andrehen wollen, nur damit diese im Reichtum leben können. Und damit dass auch klappt, gibt es sogar eine eigene Branche hierfür, die Werbebranche.

  25. 25

    Ich finde, dass die Datenlage zu dieser Rezeptur relativ dünn ist. Allerdings hat auch diese Salbe ihre Chance verdient, vor allem wenn es den Betroffenen hilft.
    Ich selbst habe gute Erfolge mit der Medihoney Dermacreme erzielt. Für alle Betroffenen zum Nachlesen unter medihoney.de und dann auf Hautpflege->Dermacreme klicken.
    Ist ein Medizinprodukt und recht gut dokumentiert (vgl. Publikationsliste).

  26. 26

    Man kann sich die Creme nicht „einfach“ vom Apotheker mischen lassen, es wird sehr teuer, ich habe es versucht. Das Vitamin B12 muß in einer 2,5-Gramm-Menge abgenommen werden (benötigt werden aber nur 0,07 g), 100 g der Creme würden daher ca. 120 Euro kosten. Aber sie wird ja im November zu kaufen sein. Ein Rezept wird man nicht brauchen. Ich hoffe mit allen Betroffenen, daß wir kein Cortison mehr benötigen und frage mich wer schlimmer ist, die Mafia oder die Pharmaindustrie! Moral? Fehlanzeige!

  27. 27

    Nicht jeder Juckreiz ist gleich eine Neurodermitis. Er kann durch bestimmte Nahrungsmittel und -zusatzstoffe als auch durch Nervenreizungen und durch Creme, Seife oder Parfüm ausgelöst werden. Übrigens Vanille vertragen viele nicht ohne es zu wissen.
    Abhilfe schaffen durch ein kühles Gelkissen oder das Auftragen von Natur-Joghurt ist in vielen Fällen möglich. Habe selbst gerade nach einem hartnäckigen Juckreiz auf einer Schulter damit vollen Erfolg gehabt ohne Cortison. Auslöser des Juckreizes war ein preiswerteres Gingko-Präparat einer bestimmten Firma, ein anderes jedoch habe ich über viele Jahre bestens vertragen. Es ist leider auch um 2/3 teurer. Der Hauptstoff, das Gingko, war also nicht das Problem, sondern die unterschiedlich benutzten chemischen Stoffe der beiden Firmen. So benutze ich wieder mein altes Präparat ohne lästigen Juckreiz.

  28. 28

    Noch ein Nachtrag:
    Eine selbst hergestellte Creme mit reinen Naturprodukten ist zwar nicht billiger, aber für die Haut absolut ungefährlich, da keine chemischen Inhaltsstoffe und Konservierungsstoffe enthalten sind. Außerdem ist der Arbeitsaufwand enorm. Zu bedenken ist auch, daß man solche Cremes immer im Kühlschrank aufbewahren sollte wegen der begrenzten Haltbarkeit. Niemals mit den Fingern in den Cremetopf langen, sondern einen Plastik- oder Holzspatel benutzen, damit keine Bakterien in die Creme gelangen und diese recht schnell verderben könnte.

  29. 29

    Übrigens:

    Der Film „Heilung unerwünscht“ wird am 30. November 2009 um 22.00 Uhr im WDR Fernsehen in der Reihe „die story“ wiederholt. Falls Sie den Film im Ersten nicht oder nur in Teilen gesehen haben oder Interesse daran haben, ihn in einer anderen Fassung zu sehen: „Heilung unerwünscht“ wird am Freitag, den 23. Oktober 2009 um 22 Uhr in einer 60minütigen Fassung auf dem Sender PHOENIX ausgestrahlt. In diesem Film werden noch weitere Details der B12-Geschichte erzählt.

  30. 30

    Ich finde es ist egal, ob es ein Marketing-Coup (wenn ja, dann ist er genial geplant) war oder nicht. Die Betroffenen sollten in den Vordergrund gestellt werden. Und wenn die Creme wirklich so wirkt wie dargestellt und das ohne Nebenwirkungen, dann freue ich mich für jeden Betroffenen.

    Sich eine Vitamin B12 Creme mischen zu lassen dürfte sehr teuer werden. Aber Regividerm wird ja im November auch in der Apotheke erhältlich sein. Dann können sich tausende Betroffene von der Wirkung überzeugen und die Medien werden Ihrer Glaubhaftigkeit überprüft.

  31. 31

    Sehr geehrte Frau Bast,

    1. In der Pharmabranche arbeitet auch keiner aus reiner Nächstenliebe.

    2. Ich kenne keinen Arzt oder Apotheker der umsonst arbeitet.
    Also gestehen Sie auch den Vermarktern von Regividerm Erlöse zu.
    3. Ein Präparat zu verkaufen, was den erkrankten Menschen hilft ist gut und legitim.
    4.Aus Profitgier Heilmittel zu verschweigen ist mies.
    5. Menschen dauerhaft krank zu halten um sie immer wieder in die Praxis zu locken ist mies, wird aber an jeder medizinischen Fakultät gelehrt – Bewiesen !!!
    Frage direkt an Sie:
    Wann war es, als Sie Ihre Seele verkauft haben.

    Carmen Hoffmann-Pristl
    Studentin mit dem Wunsch Medizin zu studieren, um endlich die Menschen mit Naturheilkunde gesund machen zu können und um endlich der Pharmalobby in den Hintern treten zu können.
    Heilpraktikerin
    Pharmareferentin

  32. 32

    Ich habe die Creme selber ausprobiert. Da ich an einer Studie die über 16 Woche ging teilgenommen. Auch wenn ihr jetzt hier die Wirkung bestreitet so weiß ich für mich das sie funktioniert

  33. 33

    Man hat schon so viele Salben und Cremes probiert,auch ich werde dieses Mittel gegen meine
    Schuppenflechte testen !!

    Viel Erfolg für alle die probieren !

    willi

  34. 34

    Super, ich freu mich wenn es endlich eine Creme gibt die mir bei Neurodermitis hilft. Manchmal ist der Juckreiz nicht mehr auszuhalten. Trau mich im Sommer nicht mit kurzer Hose auf die Strasse zu gehen. Ich denke nur Betroffene können erahnen wie schlimm diese Krankheit ist.
    Werde die Creme auf jeden Fall probieren.
    Also dann……hoffen wir, das sie hilft.

  35. 35

    Die Tasache, dass die Ex-freundin des Erfinders heute wieder dermaßen Plaque-geplagt herumläuft, macht mir die ganze Angelegenheit mehr als suspekt. Ausserdem ist die Behauptung, Psoriasis heilen zu können, unseriös!

  36. 36

    Guten Abend!
    Auf diese Salbe freue ich mich schon sehr in der Hoffnung, dass ich dann schmerzfreier laufen kann, denn ich habe eine Psoriasis unter den Füssen.

  37. 37

    Hallo, auch wir hoffen sehr auf diese Salbe für unsere zweijährige Tochter, welche seit ihrem dritten Lebensmonat unter sehr ausgeprägter Neurodermitis leidet. Es ist qualvoll für sie und auch für uns, wenn man sich das Leiden mit ansehen muss. Sie war mit einem Jahr viermal in der Hautklinik, wurde mit Cortison, Elidel, Protopic „vollgepumpt“, wovon man ja weiß, wie „toll“ diese Sachen sind. Dann kam Triclosan, wovon wir nun auch wissen, dass es alles andere als gut ist, es ist einfach schrecklich, was alles an einem bereits solch kleinem Wesen ausprobiert wird, ohne dass man nur im entferntsten von den Ärzten auf die Spätfolgen hingewiesen wird.
    Wir setzen sehr auf die „natürliche“ Salbe und hoffen, dass sie endlich das Leid unserer Tochter beenden kann.
    Allen, die ähnliches erleiden und erdulden müssen, wünschen wir alles Gute und viele Durchhaltevermögen!!!

  38. 38

    Hallo,
    bei solchen Berichten fühlt man sich verschaukelt. Hinzu kommt, dass unser Gesundheitssystem mit den Rabattverträgen den Versicherten entmündigt, ohne dass man sich wehren kann.
    Ein Neurodermitiker kam mit einer angefertigten Schachtelhalmöl/Zinkoxid/Linola fett-Salbe aus der Apotheke bestens zurecht. Heute schreibt ihm seine Krankenkasse vor, eine Cortisoncreme zu verwenden. Die Linderung durch diese Creme ist nicht so gut und zeigt auch Nebenwirkungen wie Austrocknung der Haut. Aber das ist der Krankenkasse egal.

  39. 39

    Habe nach dem Beitrag versucht, die Creme anmischen zu lassen. Es scheiterte an dem Emulgator Tegocare PS, der nur in 1 kg.-Gebinden beim Hersteller zu erhalten ist, so die Auskunft von fünf großen Apotheken in Berlin !!! Auch das sollten die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten dem Gebührenzahler mitteilen, denn das ist der eigentliche Skandal. Ob diese Wundercreme wirklich lindert, werden die Neurodermitis-Geplagten hoffentlich bald zu berichten wissen. Ich kann nur hoffen, dass es nicht nur PR war. Sollte sich bewahrheiten, dass diese Salbe lindert, so wäre endlich der Profitgier der Pharma-Unternehmen ein Schnippchen geschlagen. Aus welchem Topf werden ansonsten die unzähligen Veranstaltungen für Ärzte bezahlt ? Würden die Pharmaunternehmen den Werbe-Etat erheblich verkleinern und wirklich in die Forschung und Produktion stecken, so wäre dieser Skandal – immer unter dem Vorbehalt, dass es keine PR-Massnahme war – gar nicht erst geschehen.
    Ist es hingegen doch eine PR-Massnahme, so sollten sich die Initiatoren schämen, denn wer wie ich über fünfundzwanzig Jahre mit der Neurodermitis zu kämpfen hat, fühlt sich mehr als veralbert.

  40. 40

    jucken, aufgekratzte aufgesprungene Haut, Pusteln, Schorf => und dann die Menschheit die gesund vor dir steht und der Ekel steht Ihnen in Gesicht geschrieben. Die Herren Ärzte ( incl. Pharma und Apotheke) die einem sagen „schaut doch so schön aus, besser wirds nicht mehr, da müssen sie so damit leben – und jetzt raus aus meiner Praxis – da kommen Privatpatienten“ kann sowas nur ein Dorn im Auge sein. Sag einer was heilt, oder akzepiert einfach dass ein Leben ohne Kratzen mit so einer Salbe besser ist als als ein Leben mit Kratzen.

    Wenn jemand so etwas verhindert kanns nur ums Geld gehen.

    Um es allerdings objektiv zu sehen : warum hat der gute Mann das Produkt nicht selbst angerührt und in kleinen Mengen verkauft?

    Heute kannst du doch alles verkaufen und wenns was taugt kanns auch zum Selbstläufer werden.

  41. 41

    hier ist mir in der Süddeutschen Zeitung vom Freitag dem 23.10.09 etwas aufgefallen, das ich auch am liebsten kommentieren möchte, aber vielleicht sollte ich mich nicht überall einmischen…. nur, je älter ich werde, desto schwerer fällt es mir, still zu sein.

    Es geht in dem Artikel von Werner Bartens (Seite 3) mit dem Titel „Wie geschmiert“ um heftige Kritik an der Fernsehsendung über die Creme gegen Neurodermitis (B12 + Avokadoöl + Emulgator). Hauptargumente des Journalisten, der auf seiten der Pharmaindustrie steht, sind einmal die für ein Ergebnis bisher nicht ausreichende Anzahl der Probanden. Stimmt. Der Vertreter der Pharmaindustrie, Siegfried Throm, sagte aber auch, dass die Pharmaindustrie nicht an dieses Mittel heran will, weil es zu billig wäre und die Industrie ja eben Geld verdienen müsse. Eben darum testet sie es gar nicht erst. Das zweite Argument des Journalisten ist, dass der Erfinder mit dieser Sendung eine fabelhafte Chance zur Werbung erhalten hätte (was auch der Herr von der Pharmaindustrie sagt).

    Was mich etwas wundert ist, dass nicht auch noch das Argument des Placebo-Effektes mit in die Diskussion geworfen wurde. Aber das kann gute Gründe haben. Damit würde sich die Industrie selbst die – möglicherweise doch noch mal offene – Tür verschließen.
    Es wurde dann noch Herr Hademar Bankhofer angeführt, der ja auch jahrelang unbehelligt Werbung für Produkte gemacht hätte, die eigentlich nichts taugten.

    Nun bin ich zwar keine Anhängerin von Herrn Bankhofer, doch was hier zum Ausdruck gebracht werden soll ist die Forderung, allen Leuten außer der Pharmaindustrie die Werbung zu verbieten. Dies passt in das große Bild, das sich beginnt abzuzeichnen. Ich habe mir gerade das Buch „Seeds of Destruction“ = Die Saat der Zerstörung von W. Engdahl im Originaltext besorgt.

    Was eigentlich zählt ist: Die Pharmaindustrie kann nicht beweisen, dass das Mittel nichts taugt. Am liebsten würde ich einen Leserbrief mit einem bissigen, sarkastischen Vorschlag einsenden, tue das aber nicht, weil das nicht klug wäre.
    Man könnte nämlich argumentieren: Vielleicht wird sich jemand in einem Land der Sache annehmen, auf das unsere Pharma-Industrie wenig Einfluss hat, z.B. Indien. Nehmen wir einmal an, mit großem Erfolg. Dann würde es mich keinen Augenblick lang wundern, wenn dieselbige Pharmaindustrie hier sich auf die Sache stürzen und behaupten würde: Eigentlich haben wir das Recht darauf, es ist uns nur durch Tricks entwendet worden. Schon einmal hat die Industrie in den US den Indern durch ein Patent die Nutzung des Neem-Baumes unmöglich machen wollen. Die Inder haben sich aber soviel ich weiss erfolgreich gewehrt. Bliebe noch die Frage, warum sich ein Journalist dieses renommierten Blattes für die andere Seite einsetzt…

  42. 42

    Ich kann nur allen Betroffenen beipflichten, daß nach jahrelangem Gebrauch von Cortison und sog. renommierten Salben man nach jedem Strohhalm greift. Es ist uns hinreichend bekannt, daß keine wirkliche Heilung möglich ist, aber wenn es ein für die Dauer unschädliches Medikament gibt, mit dem man symptomarm leben könnte, das wäre schon eine Erlösung. Ich werde die Salbe auf jeden Fall ausprobieren und gerne über die Wirkung berichten.

  43. 43

    Hallo,
    zu Gabriele Basts Beitrag:
    Zitat: „es ist unglaublich mit welcher Bereitwilligkeit und welcher unkritischen Gutgläubigkeit hier auf eine dermaßen durchsichtige Vermarktungsstrategie hereingefallen wird. Das Schweizer Unternehmen Mavena hat also aus reiner Gutmütigkeit spontan am Montag abend nach Ansehen dieses emotional bewegenden Fernsehbeitrags in der ARD beschlossen ein Produkt zu vermarkten, dass bis dahin mangels Absatzchancen keinen Hersteller gefunden hatte.“

    Greta: Zur Salbe – die Herstellung wurde nicht wg. Mangel an Absatzmöglichkeiten von den Pharmafirmen abgelehnt, sondern weil man darauf hinwies lieber seine eigene Produktreihen vermarkten zu wollen. Lt. dem sehr renomierten Konzern „Price Waterhouse Coopers“ kann sich ein Jahresumsatz der Salbe auf 936 MIO. € entwickeln – d.h. nur – dass die Pharmakonzerne mit Cortisonsalben (ca. 65ig verschiedene momentan auf dem Markt) MEHR Geld verdienen, hinzu kommen die Medikamente die man für die entstehenden Nebenwirkungen benötigt, die durch Cortison hervor gerufen werden.
    Die Salbe auszuprobieren, ist sicher wenig gesundheitsgefährdend (siehe Inhalte der Salbe) und nur wer dies tut, kann entscheiden ob die Salbe wirkt oder nicht, ist fähig eine Einschätzung vorzunehmen.
    Herzlichst

  44. 44

    Seit 2001, mit der Gabe von Beta-Blockern (Herz)leide ich unter einer stark ausgeprägten Schuppenflechte. Habe mir in Ampullen das Vitamin B12 besorgt und nur dieses auf die betroffenen Hautstellen aufgebracht. Welch Wunder, nur diese 3-malige Anwendung brachte sichtbare Erfolge. Warte sehnsüchtig auf Regividerm, um eine noch weiter verbesserte Heilwirkung zu erzielen. Habe mir den Fernsehbeitrag über die Mediathek angeschaut, unglaubliches Gehabe der Pharmakonzerne. Wer kann diese Brutalos und geldgierigen Manager stoppen?

  45. 45

    @ Gela Beitrag 44 und an alle Anderen, die auch schon versucht haben die Salbe anmischen zulassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wer hat sich die Salbe schon wo erfolgreich anmischen lassen?
    Bitte veröffentlichen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Uns wurde in einer Apotheke in Berlin Tegel mitgeteilt, man könne die Salbe nicht anmischen, da sie sowohl gerührt als auch geschwenkt werden müsse. Dafür hätten sie keine Apperatur.
    Was wurde Euch sonst noch erzählt?
    Desweiteren wurde behauptet das Vitamin B12 sei sehr teuer. Das alleine 70,-€
    Wer ist noch aus Berlin und möchte die Salbe auch angemischt bekommen? Wen gemeinsam bestellt wird sind die von Gela beschriebenen Probleme ( mind 1Kg abnahme TegoCare) überwindbar.
    Der schlechteste Versuch ist der, den man nicht macht!
    Jetzt handeln! Danke im Vorraus für Eure Antworten!!!

    Gruß matthias

  46. 46

    Ich bin als betroffener der letzte, der etwas gegen eine in dem Beitrag propagierte Salbe hätte. Allerdings kann inzwischen nur jemand mit Scheuklappen übersehen, dass an der Sache, wie an so vielen Heilversprechen, ein Haken sein muss.

    Hier im Forum scheint folgende Formel ein heiliger Gral zu sein: Natur = gut = nicht Chemie = unbedenklich

    Jeder Wirkstoff, der natürlich vorkommt, hat auch eine Nebenwirkung und ist ein chemischer Stoff. Selbst Wasser ist in zu großen Mengen für den Körper toxisch.

    Einfache und tatsächlich zutreffende Formel: keine Wirkung ohne Nebenwirkung.
    Die im Film erwähnten Studien waren mit viel zu wenig Probanden durchgeführt und z.T. mit erheblichen Nebenwirkungen beendet worden.

    Die Studien wurden übrigens von der Regenratio PHARMA AG (s.u.) beauftragt und bezahlt!

    Ist hier eigentlich irgendjemandem, der so genüsslich auf DER „Pharmaindustrie“ rumtrommelt (wer ist das eigentlich?), schon mal aufgefallen, dass die Regenratio PHARMA GmbH auch EINE Pharmafirma ist? Eine von über 1000 PHARMAfirmen in Deutschland, von denen 95% kleine und mittelständische Betriebe sind?

    Treffen die sich regelmäßig im Konferenzraum eines Hotels um sich gegen die Produktion diverser heilender aber viel günstigeren Präparate zu verschwören?

    Sobald der Anschein erweckt wird, dass Natur-David, ohne Nebenwirkungen und völlig natürlich, gegen Pharma-Goliath, mit profitgieriger Chemie kämpftend, antritt werden alle Vernunftzentren erstmal ausgeschaltet.

    Diese Ominöse Creme gibt es nicht nur demnächst, sie gab es auch bereits 1998, unter dem Namen „ATU Red Creme“, vertrieben von der Regeneratio AG (wurde von Klingelhöller gegründet und die Insolvenz getrieben).
    Also wer hat hier was verhindert?

    Wer sich mal die Zeit nehmen möchte die ganze Tragweite der Geschichte zu erfahren, sollte sich einmal hier umschauen:
    oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=10449;gartnr=90;bernr=06

  47. 47

    Also langsam glaub ich echt das es schon für viele krankheiten es heilmittel gibt.
    Die aber wie Regividerm verschwingen wurden!
    Also ich finde das Persöhnlich eine schweinerei!
    Die pharma konzerne wollen echt nur geld.
    Und sowas ist wirklich Assozial -.-^^

  48. 48

    NOCHMALS: Die Salbe gab es schon zu kaufen, 1998, unter dem Namen „ATU Red Creme“, vertrieben von der Regeneratio PHARMA AG, dem insolventen Vorläufer der jetzigen „Heilsbringer“-Firma, die aus reiner Menschlichkeit, gegen alle „Widerstände“ (wie scheinheilig!) jetzt behauptet die Salbe erstmals auf den Markt zu bringen.

    Googeln hilft, informieren, lesen und verstehen …

  49. 49

    Hallo zusammen,

    auch ich habe seid vielen Jahren Schuppenflechte.
    Ich habe in Thailand eine creme gekauft die mir momentan sehr hilft und meine Schuppenflechte sehr minimiert. Dazu nehme ich eine Pflegelotion von Pharma Cosmetics Olivenöl.
    Die creme heißt Canazol Be und kostet in Thailand ca. 3euro

    Gruß

    Thomas

  50. 50

    Hallo,

    hier nochmal das Rezept das auf der Regividerm Seite veröffentlicht wurde für eine 100g Tube:

    0,07g Vitamin B12
    46 g Avokadoöl
    45,42 g Wasser,
    8 g Tego Care PS
    0,26 g Kaliumsorbat
    0,25 g Zitronensäure

    Vitamin B 12 ist nicht teuer es kann jeder im Internet bestellen z.B. bei dragonspice.de das Gramm für 29,90 also ausreichend für 1,4 kg Salbe.
    Tego Care PS kann auch durch einen anderen Emulgator ersetzt werden. Habe mir in einer kompetenten Apotheke ein Tube mixen lassen für 25 EUR und schmier mich seit gestern damit ein. Bin gespannt

    Grüße

  51. 51

    Hallo Matthias
    leider ist die Patentschrift seit dem jetzigen Medienrummel aus dem www verschwunden, doch ich surfe und searche schon länger als Ihr hier alle zusammen in dieser Sache. Daher habe ich so Einiges in weiser Voraussicht auf meine ext.FP gebannt.
    Hier erst einmal ein link, der auch zu erreichen ist, um Deine Frage zu befriedigen(Copy&paste!):
    transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=5707

    Die Patentschrift ist: WO 1994028907 19941222 .

    Dort findest Du aber nicht mehr, als mit dem Link.
    Eine Posterin hatte noch das Problem mit der Salbengrundlage, die angebl. nicht oder nur sehr teuer bzw in zu großen Gebinden zu beschaffen sei. Da gibt die Patentschrift Auskunft – das wird leider schnell überlesen – mir ging es auch so; erst als mich die Apothekerin anrief, von der ich mir nach diesem Rezept die Salbe „anrühren“ ließ und fragte:“Womit soll ich denn bis auf 1000ml auffüllen?“ Da wurde mir klar, was das Rezept vermissen ließ.
    Die Patentschrift enthält dafür folgenden Satz, -Zitat- :
    „Die Darreichungsformen können die in der pharmazeutischen Industrie üblichen Träger- bzw. Verdünnungstoffe enthalten. Beispiele von geeigneten galenischen Formen sind Lösungen, Emulsionen, Suspensionen, Lotionen, Gele, Salben oder Cremes.“
    Herzlichst Reinhard

  52. 52

    Na so was, alle Aufregung umsonst.
    Ihr könnt euch das Selbstanrühren sparen.
    Jetzt ist die Creme auf dem Markt.

    Ach übrigens, sie wird verkauft von einem bösen Pharmakonzern …

    welt.de/wissenschaft/medizin/article5084161/Umstrittene-Salbe-gegen-Neurodermitis-im-Handel.html

    maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11649356/7250043/Umstrittene-Salbe-gegen-Neurodermitis-auf-dem-Markt.html

    Also macht schon mal die 30 €/Woche locker für dieses „nebenwirkungsfreie“ Wundermittel.

    Mir hilft übrigens meist eine hochwertige Fettsalbe.
    Bei schweren Schüben nehme ich eine schwache Cortisolsalbe und nach 3-4 Tagen ist die Sache wieder vorbei.

  53. 53

    Danke Herr Gräber für diesen wissenschaftlich fundierten Artikel. Vielleicht bringen Sie ja schon bald eine Pflanzensalbe gegen Krebs auf den Markt, damit die böse Pharmaindustrie sieht, wie Recht Sie haben.
    Immer wieder erstaunlich, wie Scharlatane und Kräuterhexen Kranke um viel Geld erleichtern können. Neben Herrn Plasberg gibt es noch viele Steigbügelhalter für die Salben-PR.

  54. 54

    Nachdem meine 19jährige Tochter erst gestern Abend weinend wegen der grabelnden Hände in der Wohnung kurz vorm Wahnsinn umherirrte, gehe ich jetzt in die Apotheke und lass die Salbe anrühren. Wer daran verdient ist mir sowas von Sch… egal. Den Leuten die daran eine Mitschuld tragen, daß es die Salbe nicht schon längst gib, wünsche ich alles denbar Schlechte!

  55. 55

    Lieber Tim36,
    „Schuld“ daran, dass die Salbe noch nicht seit 20 Jahren auf dem Markt ist, ist der Erfinder. Keine Firma ist dazu verpflichtet, Hexenmittelchen von irgendwelchen Quacksalbern auf den Markt zu bringen. Die Pharmaindustrie muss in umfangreichen und teuren Studien die Wirksamkeit nachweisen, um ein Medikament auf den Markt zu bringen. Wäre das Produkt so toll wie dargestellt, hätte es eine große Firma schon längst vermarktet, denn damit ließe sich sehr sehr viel Geld verdienen.

  56. 56

    DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT !!!

    Ich habe den- wie ich finde interessanten- Bericht im TV gesehen und war sehr geschockt wie schlimm diese Hautkrankheiten sein können!!

    Ich bin froh und dankbar nicht von dieser Krankheit betroffen zu sein ,Gesund zu sein ist ist für uns Menschen wohl dsa kostbarste Geschenk!!
    Ich bin nicht besonders gutgläubig(es gibt viele Scharlatene und Wunderheiler,die reich werden wollen.
    Den Bericht sehe ich als „AUFMACHER“ und nicht
    als eine gewinnbringende WERBESTRATEGIE für die Erfinder dieses Medikamentes.
    Auch finde ich die Stellungnahme der Pharma Industrie – das Medikament als unwirksam da zustellen- nicht sehr überzeugend…..
    Die Pharma Industrie ist auch nichts anderes als ein Unternehmen das Bilanzen aufweist:
    Wenn deren Produkte weniger verkauft werden wie z.B.Cortisonsalben wirkt sich das nicht in Ihren Bilanzen aus ???
    In dem Bericht wurde erwähnt,das die Pharma Industrie dem Erfinder des Medikamentes ,für den Verkauf der Patentrechte 10 Millionen geboten hatte….
    Für den Verkauf der Rechte an einem Hexenmittelchen- wie ich finde -ein stolzer Preis !!

  57. 57

    Alles Quatsch?

    Hallo zusammen. Ob und wie die Salbe wirkt und wer daran verdient, ist uns letztendlich egal. Mein Mann hat Schuppenflechte und leidet sehr darunter. Bald muss er wahrscheinlich seinen Beruf wechseln, da die Risse in den Händen so tief sind, dass er nichts mehr anfassen kann.

    Wie viele Betroffene irrt er seit Jahren von Arzt zu Artz und bekommt alle möglichen Medikamente. Mit oder ohne Cortison. Darunter waren auch schon Tabletten, die bei ihm Gicht
    ausgelöst haben.
    Es wäre also nicht das erste Medikament das mit großer Hoffnung probiert wird. Mit oder ohne Nebenwirkungen.
    Der Leidensdruck der Patienten ist so groß, dass alles versucht werden muss.
    Auch wir werden in die Apotheke gehen und Regividerm probieren.
    Eine größere Enttäuschung kann es nicht sein, als alles zuvor probiertes.
    Die Bemerkungen „mit fetthaltiger Creme kann man das in den Griff bekommen“ ist ebenso Quatsch wie die Aussage, dass Psoriasia oder Neurodermitis geheilt werden können. Aber eine Linderung wäre schon super.
    Es gibt so viele Arten der Psoriasis oder der Neurodermitis, dass jede Form der Hilfe dankbar angenommen wird.

    Ob die Sendung PR war, Profitgier der Pharmaindustrie überwog, der Erfinder uns alle
    verarscht, das werden wir vielleicht in einigen Jahren herausfinden.
    Das wäre dann auch nicht das erste Mal, das wieder Notleidende (Kranke) als Dumm verkauft wurden.
    Hoffentlich ist alles seriös und es kann vielen mit der Salbe geholfen werden.
    An eine Wunderheilung glaubt doch sowieso niemand, der diese Krankheit hat.

    Also Kopf hoch, den Glauben bewahren und weiter
    hoffen, dass es noch Menschen mit Ehre und Ehrlichkeit gibt.

  58. 58

    >> Hat jemand schon mal das mitgemacht wenn ein Kind von
    >> 2 oder 3 Jahren sich nachts im Schlaf die Ärmel des
    >> Schlafanzuge hochzieht und zu kratzen beginnt.
    >> So lange kratzt bis es blutet!

    Ja ich!
    Ersten bin ich seit 40 Jahren selber davon betroffen und weiss, wie mit dieser Krankheit umzugehen ist.
    Zweitens kratzen sich beide meiner Mädels nachts die Ellenbogen blutig.
    Wichtig ist in diesem Zusammenhang, den Kinder vollstes Verständnis entgegen zu bringen und sie nicht als Aussenseiter zu behandeln. Nicht die andern Kinder und Nachbarn sind das eigentliche Übel, sondern wir eigene Eltern, die leider nur sehr hilflos dem kratzenden Kind gegenüber stehen und ihm damit suggerieren, dass keine Hilfe ihm entgegengebracht werden kann.
    Ich sage meinem Kind einfach, dass ich es sehr gut verstehen kann, warum es sich gerade blutig kratzt. Ich sage ihm , dass ich selbst dies früher auch hatte und irgendwann wird es auch bei ihm besser. Meine vierjährige Tochter schaut mich mit freudigen Augen an und sagte. “Echt ? Klasse, dann kann ich ja jetzt wieder spielen gehen”.
    Süssigkeiten, Milch, Mehl, etc. Verbote sind fehl am Platze und belasten nur noch mehr das Kind und stempeln es zum totalen Aussenseiter vor den Freunden ab. Wir erinnern uns: Mitleid kann kein Kranker brauchen!

    Übrigens: Meine Kinder sind mit 4 und 7 Jahren noch völlig ungeimpft und wurden mit Muttermilch und teurer HA-Nahrung lange Zeit ernährt. Und trotzdem haben sie Neurodermitis. Es ist nunmal ein Veranlagung dazu vorhanden, dann Papi hat es schießlich auch.

    Ich habe in meinen 40 Jahren nun wirklich ALLE Therapien und Medizinprodukte durch, welche es zu diesem Thema gibt. Und nie hat weder die Homeopathie noch die klassische Medizin einen wirklichen langanhalteten Heilungserfolg. Im Gegenteil. Nach jeder Therapie kam ein neuer, noch schlimmerer Schub.

    Erst die Einstellung meiner Suche nach einer Lösung und die innere Ausgeglichenheit (stressless), hat zu einem völligen beschwerdefreien Zustand geführt.
    Ich kann es jedem nur empfehlen:
    Lernt mit der Krankheit umzugehen und widersteht dem Drang ständig nach neuen Produkten, Diäten, Medizin, Therapien etc. zu suchen.
    Die Enttäuschung hinterher ist jedesmal zu groß!
    Findet Euch damit ab, dass Neurodermitis zumindest in diesem Jahrhundert, noch als unheilbar gilt.
    Und bedenkt, Neuro- kommt von Nerven, und was mir auf den Nerv geht, äußerst sich über die Haut.
    Also: Cool down, sit back and relax !
    … dann wirds auch besser.

    grüßle und viel Erfolg
    Uwe

  59. 59

    Habe vor einem Jahr an einer Studie (Tabletten) teilgenommen.
    Nach 3 (!) Wochen war ich an allen Hautpartien geheilt.

    Der Rückfall kam und ich habe nahezu die selben Probleme wie vorher. Das Medikament hatte lange keine Zulassung und kostet (natürlich) viel Geld. Ich werde meinen Hautazt, dem ich vertraue jetzt mit der Frage nach Regividerm konfrontieren.

  60. 60

    Kann verstehen, dass es wieder Neider gibt, die den Herstellern von Regividerm den Profit mißgönnen.Ich finde die Art und Weise wie das Mittel bekannt gemacht wurde auch nicht optimal, aber wer 40 Jahre an Psoriasis leidet wie ich, ist es schei-egal, wie er Linderung erhält. Psorcutan- Dermatop-APS Hautbad Volominat Plus Fumaderm und viele andere haben mir nicht wirklich geholfen. Ich habe Regividerm bestellt. In einem halben Jahr können wir uns gerne wieder über das Thema unterhalten!

  61. 61

    Ich habe Schuppenflechte. Ich nehme Regividerm jetzt den 2 Tag. Der Juckreiz hat heute schon komplett aufgehört. Eine Abheilung ist jetzt natürlich noch nicht zu sehen. Ich bin aber optimistisch. Ich halte euch auf dem laufenden

  62. 62

    Buch gekauft, den spannenden Text verschlungen, Salbe bestellt, Salbe seit dem 11.11.09 angewendet….habe an delikaten Stellen Schuppenflechte…

    …an den Fingernägeln bereits am ersten Tag eine nicht gekannte Entspannung, sehen aus wie Babyhaut, geschlossene, weiche Oberfläche, keine Abspaltungen, an den anderen Stellen
    ( Kopf-Haarbereich, Sakrum, Hoden ) direkt eine erlösende Entspannung, keine neuen Schuppungen, die Rötung ist noch da….
    heute, am zweiten Tag, erleichternd entspannte Hautbereiche, der Hodensack war bisher blutig aufgesprungen, das heilt nun mit roten Krusten ab, ohne neue Risse und Schuppungen…..keine flächenhaften und nervenden Schmerzen mehr…bin gespannt wie es weitergeht!

  63. 63

    Hallo Lothar und Uwe 🙂
    meinem Mann geht es wie euch. Seit vorgestern cremt er sich ein mit der benannten Salbe und es juckt und schuppt und brennt schon mal nicht mehr…..!! Das gabs bisher noch nie, außer er kam gerade aus einer Kur. Sein Bauchnabel ist nicht mehr blutig. Wir sind gespannt wie die Flitzebögen, wie weit sich (hoffentlich) alles noch verbessern kann! Lieber diese Creme lebenslänglich, so sie denn weiterhin so wirkt, als alle anderen zig Tuben ohne große Linderung..

  64. 64

    Habe die B12-Creme (gemischt von einer Apotheke nach Originalrezept) letzte Woche erhalten. War schon ganz gespannt und entsprechend der Berichte auch sicher, dass sie so positiv wirkt.
    Doch das Gegenteil ist der Fall, nach 3 Tagen sehen meine damit behandelten ND-Stellen ganz rot und stark entzündet aus. Nach 5 Tagen bricht die Haut massiv auf – Abruch. Kurz gesagt, die schlimmste Creme/Salbe die mir seit vielen Jahren untergekommen ist. Entweder vertrage ich die Salbengrundlage nicht oder es ist zuviel Vitamin B12 drin.
    Mache jetzt Schwefelbäder, die sind 100 x besser und die Haut hat sich nach 2 Tagen bereits wieder deutlich erholt. Aber vielleicht bin ich ja eine der berühmten Ausnahmen. Bisher reagierte ich zwar immer ziemlich gleich mit anderen ‚Neurodermitis-Kollegen‘. Denke, dass auch andere, evtl. aber erst nach einiger Zeit der Anwendung, Probleme bekommen.

  65. 65

    Unser 11-jähriger Sohn leidet seit 10 Jahren an Neurtodermitis, das liegt bei uns nicht in der Familie. Er wurde voll gestillt, ist oft in der Natur, hat viel Kontakt mit Tieren jeglicher Art. Seine Neutrodermitis konnt nur in den Sommerferien am Meer gemildert werden. Alle anderen Behandlungen medizinischer und pharmazeutischer Art haben nichts genutzt und es gab immer wieder Rückschläge. Nachts Aufkratzen, ständiger Juckreiz und so weiter, eben das volle Programm an Quälereien.
    Am Donnerstag den 12.11.09 kam die Salbe Regividerm von Mavena in unser Haus und an die Haut unseres Sohnes. Schon beim ersten Eincremen war die ganze Sache sehr angenehm. Da brannte nichts und wurde auch nichts rot. Das Gefühl an meinen Händen war auch angenehm und ich hatte nicht das Gefühl, wie bei den anderen Mitteln, mir die Hände waschen zu müssen. Am nächsten Morgen war keine Rötung mehr zu erkennen, seine Verschorfung ging zurück und nichts hat mehr gejuckt. Heute, nach nicht mal drei Tagen Behandlung sieht das Alles sehr gut aus, selbst die tiefen Verschorfungen und Kratzer haben sich sichtbar zurückgebildet. Nach jedem Eincremen kann man sehen, wie sich seine Haut erholt. Ihm selbst geht es mit der Creme sehr gut und er zeigt jedem stolz seine Fortschritte.
    Ob das nun ein PR-Gag ist oder von einem „Quacksalber“ kommt, ist uns nach den bisherigen Erfahrungen vollkommen egal und wir sind froh, dass es die Salbe endlich gibt und wir davon übers Fernsehen und die Presse erfahren haben.

  66. 66

    Hallo Ihr Leidgenossen,
    vielleicht wird das hier jemanden interessieren, ich habe mir diese sagenumwobene Salbe selber hergestellt: auf eBay 125 ml Avocado Öl Creme (3,50 € inkl. Versand)) und 10 Ampullen Vitamin B12 Ratiopharm N (je 5 ml) zum Preis von 5 € inkl. Versand gekauft, zusammengemischt und mich damit 1 Woche lang eingecremt. Meine Beschwerden sind jetzt schon zu 90% verschwunden, einfach genial, sehr kostengünstig und sofort verfügbar. probierts doch mal aus, es funktioniert !

  67. 67

    Ich bin wie so viele hier auch misstrauisch. Wer aber ein Kind hat was sich jede Nacht blutig kratzt und ständig auf sein Aussehen angesprochen wird….der wird auch diesen Versuch starten. Mir ist es völlig Wurst wer sich das Geld am Ende in die Tasche steckt. Wir waren bei X Ärzten, haben Spezialisten in ganz Deutschland besucht, haben Spezialkleidung (Silbertextil) gekauft, Salben, Bäder, Fische….. Mitlerweile habe ich ein Kleinwagen in die Gesundheit meiner Tochter investiert. Da kommt es auf 30,00 € mehr oder weniger auch nicht mehr an. Mal ganz davon abgesehen das es Cortisonsalben gibt oder Immununterdrückende Salben (im übrigent Krebsauslösend), die weitaus teurer sind.
    Ich werde es ausprobieren und mir selber ein Bild machen. Ich bin froh das man dazu jetzt die Möglichkeit bekommt. alles andere ist doch
    egal.
    Geld regiert die Welt und nur ein blödes Volk ist ein gutes Volk. Und wer nicht selber betroffen ist, kann hier auch nicht mitreden. Nur weil man alles ausprobiert heißt es nicht, das diese ganzen Schlaubischlümpfe uns hier als total bbenebelt darstellen müssen. Auch wir können PR erkennen. Nur zwingt uns diese Krankheit, diese Hilflosigkeit dazu.
    Schönen Tag noch.

  68. 68

    Ich war schon sehr empört, als ich den Beitrag im TV gesehen habe wenn diese Salbe wirklich lt. der Studie so wirksam ist und es von dem Arzt schon vor 30 J. entwickelt wurde und es damals den Haut-und Kinderärzten zur Verfügung gestellt worden wäre, wären vielen Kinder wie meiner Tochter (und auch mir die ihr als Mutter nicht wirklich helfen konnte), jahrelanges Leid und Schmerzen erspart geblieben.
    Ich finde es ungeheuerlich, dass der Profit der Pharmaindustrie immer wieder vor Heilen geht und unsere Politiker nichts dagegen unternehmen weil deren Lobby zu groß ist

  69. 69

    Bei mir hat die Salbe leider auch das Gegenteil bewirkt. Bin überall rot und aufgekratzt, war vorher schon auf dem Weg der Besserung. Allerdings sind einige wenige Stellen, wie z.B. die Hände wesentlich besser geworden. Ich kann mir das einfach nicht erklären. Wer hat ähnliche – schlechte – Erfahrungen gemacht? ich bin so enttäuscht, da für mich diese Salbe die letze Hoffnung war. Was nehmt ihr eigentlich „unten drunter“? Denn nur die Salbe ist doch zu wenig, denn ich müsste damit sonst meinen ganzen KÖrper eincremen.

  70. 70

    @Anna-Maria,
    erst einmal.. schade, daß Du die Salbe z.T. anscheinend nicht verträgst! Meinem Mann tut sie bislang immer noch NUR gut! Und er benutzt ausschließlich die Salbe, nix anderes darunter.

  71. 71

    @Dottore,
    hast Du die kompletten 10 Ampullen unter die 125 ml Creme gemischt oder nur eine Ampulle….?

  72. 72

    !!! Nur ein kranker Patient , ist ein zahlender Patient !!!

  73. 73

    „@Dottore,
    hast Du die kompletten 10 Ampullen unter die 125 ml Creme gemischt oder nur eine Ampulle….?“

    Zuerst nur 5, später, nachdem ich das Gefühl hatte dass es wirkt, nochmal 5, ich denke jetzt ist die Salbe optimal gemischt.

  74. 74

    19.11.09
    Habe mir die Creme in der Apotheke nach dem Rezept aus dem Buch herstellen lassen.Konnte drauf warten und hat 18,60 Euro gekostet.

  75. 75

    Ich benutze die Creme seit 3 Tagen am Augenlid (Lidekzem). Der Apotheker hat mit dem Hersteller telefoniert, da die Creme eigentlich für die Anwendung am Auge nicht geeignet ist. Ist aber o.k. da es dem Auge selber nicht schadet, aber z.B. brennen könnte. Der nächtliche Juckreiz ist weg und im großen und ganzen sieht die Haut um die Augen relativ gut aus. Werde die Creme weiter benutzen….

  76. 76

    Hallo Psoriatiker,

    ich benutze die Salbe nun 3 Wochen und die erste Tube ist fast leer. Leider habe ich noch keine Besserung erfahren, meine betroffenen Partien sind z.T. knallrot und an den Ellenbogen brennt es häufiger. Die Rötungen haben einen größeren Durchmesser als die ursprüngliche Stelle. Allerdings sind die Stellen flach und die Schuppung ist stark zurückgegangen. Sieht zumindest erstmal nicht wirklich besser aus. Ich kreme morgens und abends die Stellen ein, „nach Bedarf“ wie auf der Packung empfohlen kann ich nicht so gut einordnen. Habe vorher Psorcutan benutzt – kann es ein, dass der Cortisonentzug die Stellen „aufblühen“ lässt??? und eine Verbesserung noch zu erwarten ist, oder dauert es sowieso länger, bis sich die Wirkung durchsetzt?? Die Hoffnung stirbt zuletzt, ich werde noch eine Tube versuchen.
    Schreibt mal eure Erfahrungen!!!!!
    Viele Grüße Heiner

  77. 77

    Hallo Heiner,ich kann Dir mitteilen,daß nach 10 Cortison Ampullen bei mir eine vorläufige Besserung eingetreten war,danach ging es erst richtig los mit der Schuppenflechte.Es ist das Cortison was das Immunsystem manipuliert.Ich leide seit 19 Jahren an Psoriasis aber ich werde Regividerm ausprobieren-egal wie es ausgeht.Es ist schon erschreckend wieviel Menschen leiden.Gute Besserung wünscht Norbert Ph.

  78. 78

    Hallo,
    s. mein Beitrag vom 18.11., wo ich über eine Ver-
    schlechterung berichte. Habe aber die Cremung weiterhin „durchgezogen“ und kann nun sagen, dass es mir jetzt (nach anfänglichen Problemen) viel besser geht. Manche Stellen sind schon ganz abgeheilt, die wunden Stellen sind schon wesentlich weniger geworden. Also, an alle Ver-
    zagten: Nicht aufgeben!

  79. 79

    Hallo Gemeinde !
    Ich benutze die Creme seit 1 Woche.(Hände ganz intensiv)..Super Erfolg..daß bestätigen mir auch alle die mich und meine Ps.kennen und mir heute die Hand geben !Beine und Genitalbereich sind auch seit 1 Woche Cortisonfrei.(war früher undenkbar).und es sieht sehr gut aus..Freu mich!!!!!Berichte weiter ! Bitte nicht aufgeben

  80. 80

    Ich benutze die Creme seit 1 Woche und ich habe das gefühl das es nicht wirklich besser wird. eher das Gegenteil ist der Fall. Aber man weiß ja das bei vielen Cremes (zb. Aloe Vera) erst eine Verschlechterung eintrifft, bevor es beginnt zu helfen. Da die Bakterien in den offenen Stellen nicht von heute auf morgen weg sind. ich hoffe nur es kommt bald Besserung. denn so wie ich im Moment aussehe kann ich nicht länger rumlaufen, vorallem wegen meinem Beruf.

    Als Erwachsene Betroffene greift man nach jedem Strohhalm. Ich bin jetzt 30 Jahre alt und genau so lange kämpfe ich mit der Krankheit Neurodermites.

    Zur Unterstüzenden Behandlung kann ich aus guter Erfahrung die Linolaprodukte empfehlen. Gerade das Ölbad, das großflächig eingesetzt werden kann. Gerade bei Kindern.

    Eigentlich ist es nur Traurig das die großen und allmächtigen Pharmakonzerne aus dem Leiden anderer nur ihren Profit rausschlagen möchten. Warum kann man dem Leiden der Neurodermitespatienten nicht endlich ein Ende setzen? Haben wir, die Betroffenen, nicht schon genug durchzumachen? Selbst als Erwachsene wird man schräg angeschaut, wenn man im Gesicht betroffen ist. man wird als Ausenseiter abgestempelt.

  81. 81

    @ Jessica

    Linolaprodukte sind bei unserem Sohn die totale Katastrophe. Regividerm benutzen wir seit dem 16.11. und sind sehr zufrieden. Der Juckreiz verschwindet sofort, alle Stellen heilen super gut ab.Unser Sohn ( 16 Mon.) kann sich endlich mit anderen Dingen als mit seiner Haut beschäftigen.Dafür sind wir sehr dankbar und freuen uns, dass Regividerm nun auf dem Markt ist.

  82. 82

    Ich benutze die Creme seit gestern Abend und hatte die erste juckfreie Nacht seit langem !!!
    Die Haut fühlt sich beruhigt an. Es geht aufwärts.

    Ich leide seit 40 Jahren an ND und benutzte die letzten 15 Jahre tgl. eine Cortisonsalbe, die ich irgendwann komplett in meine Tagescreme integrierte.
    @ Heiner
    Das Cortison setzte ich im September komplett ab und mußte erstmal 3 Wochen quasi durch die Hölle. Ich glaube das Zeug braucht erst mal eine Zeit bis es raus ist. Der Körper muss sich erstmal entwöhnen. Dann ging es gaaanz langsam aufwärts.
    Berichte mal wie es Dir weiter erging mit der zweiten Tube. Ich werde hoffentlich auch bald eine weitere super Erfolgsmeldung durchgeben !

  83. 83

    @ Andrea

    Tja da sieht man mal wie unterschiedlich die Haut, trotz der vermeintlich gleichen Krankheit auf die unterschiedlichen Produkte reagiert. Ich bin dankbar für jeden Erfahrungsbericht den ich lese, doch muss man alles selbst ausprobieren, denn man kann nie sicher sein wie der eigene Körper auf das Präperat wirkt.

    Bei mir ist immer noch keine Besserung in Sicht. Im Gegenteil, mein Gesicht und Hals blüht wie schon lange nicht mehr.

    Ich muss nachts wieder Handschuhe tragen. Ganz schlimm ist es direkt nach dem Auftragen. Ich hatte mir soviel von ver Salbe versprochen. Ich weiß nicht ob ich noch einen Tag so durchstehe.

  84. 84

    @ Jessica

    ….wenn Regividerm bei dir so gar nicht hilft beschäftige dich mal mit Propolis. Soll ein natürliches Antibiotika sein. Ich selber habe es allerdings noch nicht probiert. Was ich bisher gelesen habe hört sich aber ganz gut an.Hauptsache nicht so viel Nebenwirkungen….Drücke dir die Daumen. Mir geht es im Moment richtig gut, wobei ich nicht sagen kann ob es an der Salbe liegt….

  85. 85

    Danke, werd mich mal schlau machen.

  86. 86

    Ich leide unter der Schuppenflechte.Ich habe schon viele cremes probiert,dass beste war noch psoralon,eine Salbe mit <dithralon.Nun creme ich seit einigen Tagen Regividerm.Erst dachte ich.auch bloss wieder eine enttäuschung,aber es wird besser,null jucken.das schuppen wird weniger und die Rötung läßt nach.I have a Dream……..

  87. 87

    hei ihr lieben.bin auch am überlegen ob ich die creme für meine tochter(6 monate)kaufen soll.zur zeit bin ich noch bei einer heilpraktikerin und bekomme aleovera für sie.
    hab gerade den bericht von rudolf gelesen.das macht einem ja hoffnung das es doch wirkt.

  88. 88

    Habe für 3 Betroffene unserer Großfamilie die Salbe anrühren lassen. Mein Eindruck nach 3 Wochen: Keine deutliche Verbesserung, z.T. Verschlechterung durch Weglassen der bewährten Fett- und Pflegeprodukte. Ich stimme UWE (Eintrag Nr. 63) zu : wir müssen lernen mit/in dieser Haut zu leben und umzugehen.

  89. 89

    Also alles zurück auf Anfang, die Salbe hat mir nur eine echte Verschlimmerung gebracht.

    Mein Fazit, die Salbe ist für mich nichts, 30 Euro zum Fenster rausgeschmissen, für ein weiteres Produkt das jetzt in meinem Medikamentenschrank vor sich hinstaubt.

    Ich werde wieder abwechselnd mit einer Fettsalbe und einer Cortisonsalbe schmieren. Dazwischen die betroffenen Stellen mit Olivenöl abtupfen und alle 2 Tage ein Ölbad nehmen.

    Nur als Hinweis an alle Eltern die ihre Kinder mit der Salbe behandeln, ich hoffe ihr habt den Beipackzettel genau studiert.

  90. 90

    @Jessica
    Wie meinst Du das mit dem Beipackzettel ?? Warum gibst Du Regividerm keine Chance ? Natürlich wird Deine Haut erstmal schlimmer, weil Du das Cortison abgesetzt hast.

  91. 91

    Meine Apo. rief mich sofort nach Erhalt der
    Salbe und ich habe bis heute gesalbt.
    2-3 x tgl.,aber danach immer neutrale Fett
    salbe, z.B. Vaseline Arzneibuchqualität f.
    ca. 1 Euro.
    Erfolg war schwach aber er war da,die oberen
    Hautschuppen und der Blumenkohlbelag lösten
    sich gut.Jucken aber nicht weg.

  92. 92

    Bei Kriminalisten gilt zur Aufklärung eines Verbrechens die grundsätzliche Frage: Wer Profitiert?

    Wenn schon die Absurdität, dass eine Abhilfe für ein lebensbestimmendes Stigma nicht teuer genug ist, auf dass es in Produktion geht, nicht etwa von Aufsichtsbehörden durchbrochen wird, so frage ich mich, wo denn die Krankenkassen ihre Augen haben. Welch ein Potential zur Kostensenkung liegt hier ungenutzt?

    Mir fallen nun eine Reihe von Fragen und vergleichen ein:

    – Wie sieht es mit der Heilbarkeit von anderen, bislang als unheilbar, gleichwohl doch sehr lukrativen Krankeitsbildern aus? Wie etwa mit Krebs, Alzheimer, Diabetes …? Haben die Heilkundigen in anderen Fällen vielleicht nur nicht den Weg ins Rampenlicht der ARD gefunden?

    – Wie sehr und unter welchen Voraussetzungen müssen wir sonst in anderen Bereichen, die sich womöglich auch als forschungsintensiv verstehen, ebenso von der Blockade neuerer, in ein Portfolio nicht passender Entwicklungen ausgehen?

    – Wie krank ist eine Gesellschaft, die gangbare Wege der Minderung von Leid sehenden Auges und geflissentlich meidet?

    – War es Glück, dass Alexander Fleming mit seiner scharfsinnigen Beobachtung 1928 und der schließlichen Entdeckung des Penicillins nicht ebenso von einer Pharmamafia behindert wurde, oder lag es nur daran, dass diese dann noch nicht existierte?

    Widerlich!

  93. 93

    @ Andrea

    ich habe es versucht, nur wurde es so schlimm, das wenn ich den Kopf gedreht habe, mein Hals aufgesprungen ist und angefangen hat zu bluten. Die ganze Hals und gesichtshaut war offen. Ich bin kein Dauerkortisonanwender. ich schmiere Kortison 2 oder 3 Tage. Und danach nur noch Fettsalben. Da es erst so sachlimm wurde nach dem ich mit Regividerm angefangen habe, und zwar an stellen wo ich vorher keine akuten schübe hatte, ist das projekt für mich gescheitert.

    Ich möchte leben und mich wohlfühlen, und keine 4 oder 6 wochen warten bis ich wieder menschlich aussehe. ich behandle seit 30 jahren mit kortison, und werde es vermutlich auch dioe nächsten 30 jahre machen. das einzigste was doch wirklich wirkt ist doch kortison.

    Zur packungsbeilage, es steht klar drin das man die salbe bei kleinkinder und kinder nur mit vorsicht anwenden soll und unter ärztlicher aufsicht.

    ich wünsche aufjeden fall jedem glück, und freue mich für jedem dem die salbe hilft.

  94. 94

    Hallo liebe PSA Leidensgenossen !
    Seit 3 Wochen verwende ich ausschließlich Regividerm…. Die Hände( 3-4 mal tägl.+Pflegecreme zb.Ziegenbutter von Kurland ) sind super..nicht mehr entzündet,nicht mehr rissig,und sehr glatt..

    Genitalbereich ( 2mal tägl, fast völlig frei…daß habe ich seit 20 Jahren nicht mehr gehabt..Am Kopf habe ich es noch nicht versucht… Alles in Allem bei mir richtig super..

    Jessica: weiterversuchen und ausprobieren mit versch.Fettsalben..Bei mir hilft seit Jahren Ziegenbutter Lgr.

  95. 95

    Jetzt habe ich die Creme vor mir auf dem Tisch stehen.
    Ich will sie ausprobieren und ich bete das sie hilft…..
    Es wäre ein Wunder wenn es endlich etwas gegeben würde was meiner Neurodermitis hilft….

  96. 96

    Ich wollte mir die Salbe gleich nach der Sendung in der Apotheke anmischen lassen. Die Apotheke teilte mir gestern mit, dass es z.Zt. trotz größter Bemühungen unmöglich ist, auf dem Markt Vitamin B12 zu bekommen. Kann das angehen? Kann mir jemand eine Bezugsquelle für die Salbe nennen?

  97. 97

    @Henning

    mir ging es ähnlich. Ich habe diverse Apotheken angerufen. In einer kleinen Apotheke am Stadtrand hatte ich dann Glück. Ruhig mal etwas außerhalb versuchen…..Viel Glück

  98. 98

    Hallo zusammen,

    auch ich habe mit Regividerm keine erfolge erzielt. Aber ich nehm sie bis sie alle ist. Ich nehme seid 4 wochen die creme canazol be (2 mal täglich). ich habe keine schuppen mehr auf der haut nur noch eine leichte Rötung. Dazu nehme ich täglich mehrmals eine Pflegelotion. So wie die haut jetzt ausschaut bin ich sehr zufrieden.

    Viele Grüße an alle

    Thomas

  99. 99

    Warum gibt es hier eigentlich noch keine Einträge über erfolgreiche Behandlung mit B12 / Regividerm bei Kindern?

  100. 100

    Ich leide auch seit ca. 25 Jahren an Schuppenflechte. Hauptsächlich am Kopf.In der Beschreibung steht aber, dass sie dort nicht angewendet werden soll. Hat jemand Erfahrung?

  101. 101

    Bitte um Antwort ob und wo eine Probe von obigem Präparat erhältlich ist.Es besteht dringender Bedarf.Danke

  102. 102

    @Barbara
    mein Mann rubbelt sich die Salbe einfach auf die Kopfhaut (er hat gaaaanz kurze Haare). Seither verliert nur noch hier und da mal ein Schüppchen. Mit Q-Tipps salbt er in den Ohren und auch dort ist das stechende Jucken inzwischen weg. Ich freu mich echt sehr für ihnn, er fühlt sich rundherum so wohl jetzt!

  103. 103

    Ich habe REGIVIDERM eine Woche ausprobiert und dann abgebrochen weil die Haut stark gerötet und rauh war. Kortison habe ich nur am Anfang benutzt und danach alles Mögliche ausprobiert – nichts half. Dann fand ich – PHYSIOGEL A.I. Creme und das hilft relativ gut solange ich creme. Von der neuen Salbe hatte ich mir evt. Heilung versprochen.
    Nachdem ich die Berichte hier gelesen habe werde ich beide zusammen verwenden – mal sehen wie das ist.

  104. 104

    Hallo Leute !!!

    Ich wollte heute die Salbe für mein Kind holen, aber die salbe gibt es bald nicht mehr. „Sie wollen die Salbe verbieten“, das hat mir heute eine von der Apotheke gesagt. Die wollen die Salbe nicht mehr ausliefern.

  105. 105

    hallo,
    sollte sich die story um regividerm bewahrheiten
    müssen die verantwortlichen zur rechenschaft gezogen werden.soll heißen,so lange geld in ihr maul stopfen bis sie daran ersticken!einfach nur wiederlich!
    nehm die creme seit10 tagen selber,sie vollbringt keine wunder,aber nach und nach scheint sich eine besserung einzustellen also für alle „mitkranken“ kopf hoch

  106. 106

    hallo, ich habs bestellt, ich werds an meinem Kind ausprobieren ( ist nur ein leichter Fall, aber es ist einer ) und es wird sich zeigen, was daraus wird. Eigentlich ist es mir auch total schnuwu, wer sich was in den Sack steckt ( bei Fr. 68 für Elidel 30 gr.ist es auf alle Fälle klar , wer es ist…). Ich hoffe mal es wirkt. Ich werde meine Erfahrungen melden.

  107. 107

    Hallo ihr,
    vielleicht ist es wirklich so, dass jede Haut unterschiedlich reagiert. Einige schreiben hier gute Erfahrungen nieder, einige wiederum nicht so gute, oder gar schlechte.
    Man liest hier, dass man in einer Apotheke gesagt bekommt Vitamin B12 sei trotz größter Bemühungen auf dem Markt nicht zu bekommen, in einer anderen Apotheke, dass die Salbe wohl verboten und nicht mehr geliefert werden soll. Nach der Sendung gibt es ein Geschrei nach der Salbe, wonach sich doch irgendein Pharmakonzern der Mission annehmen muss. Aber die profitgierige Pharmalobby sieht ihre anderen Produkte so bedroht durch das eigentlich ja so „billige“ Produkt, dass die Produktion dieser Salbe manipuliert werden soll. Wer weiß, vllt durch Placebopräparate und/oder andere Zusatzstoffe in der einen oder anderen Tube, so dass keine eindeutige Wirksamkeit festgestellt werden kann, ja vllt eher eine Verschlechterung, und somit das Produkt wieder vom Markt genommen und wieder aufs alte Kortison gesetzt werden kann. Außerdem soll lt. einet Apo.in nem Kommentar trotz größter Bemühungen kein B12 auf dem Markt zu bekommen sein? Warum? Damit man nicht auf die Idee kommt, die Salbe selbst anzurühren,die dann nicht manipuliert wäre und wirken würde? Vllt sollte man selber schauen, dass man die nötigen Zutaten im Internet noch bekommt solange es geht und selber zusammenrührt, dann weiß man wenigstens mit Sicherheit (vorausgesetzt man bekommt auch das Richtige zugesandt) was drin ist. Sorry, das hört sich für manche vllt ziemlich schräg und krank an, aber ich hab schon so einiges gehört über die kranke „Gesundheits“politik, u.a. auch dass mittlerweile in allen Impfstoffen giftige Substanzen, wie Quecksilber gezielt enthalten sind, welches die Zellen zerstört und uns immer kränker,scwächer und somit gefügiger machen. Also, auf keiner Fall mehr impfen lassen, auch nicht gegen Schweinegrippe, die nir ein Phantom ist, vor allem nicht Kinder, Schwangere, Alte und Kranke.
    Ich selber habe mir Regividerm auch erstmal in der Apo. bestellt. Mal schauen, was mich so erwischt^^

    Lieben Gruß und gute Besserung an alle Leidgenossen!

  108. 108

    Hallo ich habe mir diese Salbe (Regividerm ) gestern in der Apoteke gehohlt ich habe sie jetzt drei mal aufgetragen ganz ohne nebenwirkung ist sie nicht den an den Stellen wo es exrtem ist bei mir brent sie aber mann kann es aushalten. Die Stellen werden rot wie bei jeder anderen salbe die ich ausprobiert habe.
    Leider ist sie so teuer das wenn sie wirklich hielft sie sich keiner leisten kann der sehr wehnig Geld zur verfügung hat.
    Und zu einem Bericht hier raus ich habe Schuppenflechte seid meinem 7 Lebensjahr und habe es am eigenem leib erfahren wie es ist wenn alles am Jucken ist und man nicht aufhöhren kann zu Kratzen. Das mann sich schämt wenn andere ins Freibad gehen oder kurze sachen tragen weil ich es nicht kann den die Blicke der Menschen können grausam sein.

    Mit lieben Gruß an alle die so sind wie ich

  109. 109

    Hallo, ich hätte mir heute gerne die Salbe gekauft, aber die Dame in der Apotheke sagt, sie hätte nur negative Rückmeldungen bekommen. Auf meine Nachfrage, wieviele neg. Rückmeldungen sie bekommen hätte und wie schlimm es war, gab sie mir folgende Antwort: Wir haben dieses Produkt (Regividerm) 47 mal verkauft und 2 negative Rückmeldungen bekommen. Ihr könnt Euch vorstellen, wie ich gegrinst habe.Ich werde diese Salbe ausprobieren und denke, nachdem ich die Kommentare gelesen habe, das es sicherlich darauf ankommt, wie schwer die Neurodermitis oder Schuppenflechte ist. Bei jeder neuen Creme/Salbe vom Hautarzt, bekommt man Rötungen, Juckreiz und sicher auch einen erneuten Schub von ND oder Schuppenflechte. Ich versuche es und werde berichten, wie es wirkt. Liebe Grüsse

  110. 110

    Hallo Barbara v.4.12.
    versuchs mal mit Skalcreme oder Lotion von Mavena

  111. 111

    Hallo!Habe mir auch die Regividerm gekauft und gehofft,dass sie mir hilft weil ich seit 30 Jahren an Neurodermitis leide.Ich habe mit der Salbe meine Hände behandelt-es ist schlimmer geworden!!Also hab ich meine Cortison-salbe wieder vorgeholt.An den Beinen hab ich auch vereinzelt Stellen die ich trotzdem versuche,mit der Regividerm weiterzubehandeln.Da sieht´s ja keiner.Vielleicht tritt der Erfolg ja doch noch ein.

  112. 112

    Hallöle,

    auf verschiedenen internetapotheken kann man die Salbe mittlerweile problemlos bestellen.

    Beispiel bei Amazon schauen, viele Anbieter,
    ich bin bei Doc Morris, die lösen immer meine Medikamente per Post ein. Haben Regividerm auch.

    Auf Regividerm.de steht allerdings, daß der Name irgendwie geschützt ist und es daher Probleme gab / gibt – der Name wird sich voraussichtlich im Februar ändern. Wer den neuen Namen und neue Bezugswege kennt. – bitte posten.

    Danke, viele Grüßle

    Holger

  113. 113

    hier mal als Tip,

    Preise vergleichen
    Shopping-Ergebnisse für mavena regividerm salbe

    REGIVIDERM B12 Salbe, 100 g, Salbe
    €25,99 neu – APONEO Deutsche Versand …
    Regividerm B12 Salbe (nur vorbestellbar)
    €26,95 neu – apo-rot.de
    REGIVIDERM B12 SAL
    €26,51 neu – mycare Versandapotheke

    mein Doc Morris liebt bei ca. 28 Euro, aber ohne Versandkosten. . .

  114. 114

    Hallo,

    ich habe Regividerm nun einige Tage ausprobiert. Ich habe seit fast 35 Jahren Neurodermitis und im Moment ausschließlich an den Händen. Ich habe ebenfalls beim Eincremen von Regividerm eine starke Rötung festgestellt und habe das Gefühl, dass sie meine Haut austrocknet. Zudem spiegelt sich die Farbe der Creme auf meinen Händen wieder. Sieht nicht wirklich gut aus, so richtig schweinchenrosa.Hat außer mir diese „Verfärbung“ noch jemand festgestellt und geht diese dann auch nach längerer Anwendung wieder weg.

    Gruß Andrea

  115. 115

    DUSCHEN, BADEN, SALZ & REGIVIDERM

    Durch die letzten doch sehr kalten Tage geht es mir, wie vielen anderen die unter trockener Haut und Psoriasis leiden nicht gerade besser.

    Jeder wird auf seine ganz eigene Weise einen Weg wissen der einem momentan zur Linderung der Symptome verhilft; ob mit div. Cremes, Umschlägen, Bädern, Streicheleinheiten, steßlinderneden Verhaltensweisen, der Ernährung uvm.

    Mein Persönliches Rezept:

    Duschen:
    max. 3 min (ohne „Heißwasserattaken“) Waschen der wichtigsten Zonen, Waschmittel nicht länger als 5 Sek einwirken lassen.
    Am Ende so kalt wie möglich abduschen.

    Baden:
    direkt nach dem Duschen max 10 Min. in die mit hautwarmem Wasser und Meersalz befüllte Wanne. Ich achte dabei darauf die Wanne nur max. notwendig zu befüllen; (das Wasser sollte die Beine bzw. Oberkörper je nach Lage bedecken). Somit hat man eine höhere Salzkonzentration (ahnlich Salzbädern in Hautkuren 1,5 – 3,0% Salzanteil). Bevor ich aus der Wanne steige wasche ich meine Haut mit klarem Wasser ab

    Seit drei Tagen direkt danach –>
    Regividerm:
    Nur auf die betroffenen (trockenen, entzündeten Stellen) dünn auftragen und leicht einmassieren, wie auf der Packungsbeilage beschrieben.

    Die Haut sieht besser aus, sie fühlt sich zwar noch ähnlich trocken wie vor der Regi. Anwendung an, jedoch hat sich der Juckreiz gelindert. Das kann natürlich an der ruhigen und besinnlichen Zeit liegen 🙂 oder an anderen Zusammenhängen, vielleicht aber hat die Creme auch ihren Anteil daran.

    Gerne zum Nachmachen empfohlen. Wer mag soll berichten.

    Wünsche eine kratzfrei Zeit.

    Gruß Jens

  116. Der Kopfschüttelnde
    Montag, 28. Dezember 2009 10:57
    116

    Um Himmels Willen … was hier alles geschrieben wird … unfassbar ! Die Markteinführung dieser B12-Zubereitung ist ein Musterbeispiel für Korruption, getragen unter anderem von der zwangsGEZahlten ARD. Das Präparat ist überteuert, enthält einen unzureichend getesteten Emulagtor und mit B12 eine Substanz von der man weiss, dass die unkritische Anwendung eher Probleme macht denn löst. Hier wird mit dem teilweise immensen Leid der Betroffenen übelst Geld gemacht. Jede halbwegs fähige und engagierte Apotheke (KEINE Versandapotheke !!!) kann eine auf den Patienten individuell zugeschnittene Salbengrundlage mit B12 und Avocadoöl zusammenmischen – zum Testen eine kleine Menge, damit notfalls nicht gleich fast 30 Euro zum Teufel sind. Ganz unspektakulär, quasi „Open Source“, wie weiter oben jemand schön schrieb. Aber dafür 100% patientenorientiert.

  117. 117

    Ich habe die Creme gestern Abend in der Apotheke gekauft und, zu Hause angekommen, sofort in die betroffenen Stellen eingeschmiert. Ein par Stunden später, kurz vor dem Schlafengehen, habe ich das ganze wiederholt. Heute Morgen schon konnte ich eine KLARE VERBESSERUNG feststellen und es kaum glauben.

    Ich habe schon seit ca. 15 Jahren mit Ekzemen zu kämpfen – manchmal mehr, manchmal weniger. Meine Haut war, über den ganzen Körper verteilt, stellenweise sehr gerötet, schuppenartig verkrustet und wenn ich diese Stellen aufgekratzt hatte, trat da immer eine Flüssigkeit hervor, die dann wieder verkrustete und schuppte.

    Von meinen Hautärzten (ich habe sie oft gewechselt, auch Privatärzte!) habe ich immer die gewünschte Heilung ersehnt, aber nie erhalten. Geld bin ich zu Hauf losgeworden, aber meine Ekzeme nicht!

    Natürlich half Cortison, aber fragt euch lieber, was es der Haut – trotz Wirkung an Nebenwirkung alles antut. Cortison habe ich seit ca. 5 Jahren selbst abgesetzt und mich mit meinem Schicksal abgefunden. Mein Motto war: „Bevor ich die Haut weiter schädige, dabei auch noch pleite gehe, lasse ich sie so geschädigt, wie sie ist!“ Ich habe seitdem NIE etwas auf die betroffenen Stellen geschmiert! Egal wie es aussah oder gejuckt hatte. Mein Freundeskreis und Umfeld hat sich damit auch abgefunden – alle anderen Gaffer waren mir egal. Ich wiederhole: Nie – bis gestern Abend!

    Die betroffenen Stellen sind heute (einen Tag später!) zwar noch gerötet, aber sie jucken nicht mehr, die schuppenartige Verkrustung ist deutlich zurückgegangen (noch nicht vollständig), aber es nässt schon mal nicht mehr! Ich bin so glücklich, ich kann’s kaum glauben.

    Ich verspreche mir wirklich, dass sich dies in den nächsten Tagen noch verbessern wird. Ich halte euch auf dem Laufenden. Aber allein, von gestern Abend zu heute… Ich bin glücklich!

    Vielleicht hilft mir die Creme deshalb so gut, da sich mein Körper nicht erst von Cortison reinigen bzw. entleeren muss, sondern gezielt wirken kann (ohne vielleicht eine Wechselwirkung mit dem Cortison, Betametazon, etc. einzugehen).

    Liebe Leidensgenossen, bitte verzagt nicht! Weiter probieren und nicht mit anderem Kram mischen! Ich glaube nur dann kann es wirklich helfen.

    Gute Besserung euch allen!

    PS: Ja, es stimmt, nach dem Eincremen sind die Fingerkuppen rosa, aber das wäscht sich mit warm Wasser und Seife ab! 😉

  118. 118

    @ der Kopfschüttelnde (Kommentar124)

    Solange Pharmafirmen mehr Geld für Marketing ausgeben als für die Forschung wird ja auch nichts anderes zu erwarten sein.

    Da braucht man eigentlich nicht den Kopf zu schütteln, sondern man braucht eher einen Baseballschläger für selbigen: Alle in einen Sack und man würde nicht den falschen Treffen.

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass keiner an Regividerm Interesse hatte. „Man“ verdient mit den eigenen Mitteln sicher genug.

    Die Pharmamaffia sponsort Selbsthilfegruppen, kauft Beiträge in Zeitungen (warum auch nicht im Fernsehen), fälscht und erfindet Studien oder gründet ein „Grünes Kreuz“, holt sich hochrangige ehemalige Politiker als Lobbyisten und will natürlich nur unser Bestes: unser Geld.

    Da wird uns eine Lachnummer a la Schweinegrippe untergeschoben bei der sich die Herren von Baxter die Hände reiben. Und in der Politik ist man zufrieden den Pharmastandort Deutschland gestärkt zu haben. Darf „man“ deswegen in Deutschland Mondpreise für Medikamente verlangen?

    Und jetzt komme mir bloß keiner von wegen: wir brauchen aber unser Insulin, etc.

    Klar brauchen „wir“ das. Nur dadurch hat diese Pharmaindustrie überhaupt eine Berechtigung. Aber fest steht, dass hier ein staatlich alimentiertes überblähtes System besteht am dem Zahlreiche sehr gut verdienen.

  119. 119

    Ich habe Regividerm bestellt und war voller Hoffnung, aber meine Schuppenflechte wurde immer schlimmer. Die Haut ist ausgetrocknet und juckte sehr und war feuerrot. Da ich im Urlaub war und keine andere Salbe dabei hatte, musste ich mit Ringelblumensalbe die aufgeplatzte Haut einschmieren, sonst hätte ich die Schmerzen nicht ausgehalten. Ich habe mich zu sehr auf die Versprechungen dieser Wundersalbe verlassen. Nun bin ich wieder bei meiner ursprünglichen Psorcutan Salbe angelangt. Schade, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht kommt wieder eine Wundersalbe auf den Markt!

  120. 120

    Mir ist da so der Gedanke gekommen, warum der eine die Creme verträgt und der andere nicht. Ich habe zusätzlich zu der Schuppenflechte eine Allergie gegen Konservierungs – und bestimmte Farbstoffe. Wenn die Menschen, denen die Salbe die Haut verschlimmert hat, anstatt zu helfen, die gleichen Allergien haben, reagiert die Haut vielleicht deshalb so negativ . Das würde mich sehr interessieren, ob es da eine Verbindung gibt.

  121. 121

    Ich hatte den Beitrag natürlich auch gelesen, als die Salbe noch gar nicht auf dem Markt war.
    Der Apotheker war erst begeistert und wollte mir das Rezept mischen. Plötzlich sollte dies nicht gehen. Warum ? Tja, weil die Salbe plötzlich fertig gegen viel Geld zu bekommen war. Da ich aber 2009 leider größte Probleme hatte und auch 2 x im Krankenhaus landete, werde ich die Salbe noch testen.
    P. S. Meine sehr gute Hausärztin hat wieder mal was gefunden, was mir einige Wochen geholfen hat. Sie hat die Rückmeldung von einigen Patienten. Bei ca. 40 % hilft das Regividerm gut, bei 50 % nicht und bei 10 % keine Veränderung. Also ist das doch gar nicht so schlecht.

  122. 122

    Das die Pharmaindustrie kein interesse an Heilung hat ist klar, egal um welches Leiden es sich handelt.
    Ich nehme seit einiger Zeit „kolloidales Silber“ zu mir. + Regividerm. Meine Nd („nur“ kleine Stellen am Rücken und Ellbogen) bessert sich täglich.

  123. 123

    Zur Fortführung meines Berichtes vom 26.11.2009: Regividerm wirkt bei mir weder positiv noch negativ; für mich ist sie leider nichts. Ich bin jedoch letzte Woche auf
    IQ-Lind gestoßen und benutze diese seit 3 Tagen. Eine wahnsinnige Hautverbesserung hat eingesetzt. Und auch der besagte „Soforteffekt“ trat bei mir „sofort“ ein. Die Creme ist online bestellbar und angebrochene Tuben können zurückgesandt werden bei Wirkungslosigkeit. Kosten quasi identisch mit Regividerm. In ein paar Wochen werde ich wieder berichten.

  124. 124

    Da ich seit ungefähr einem Vierteljahrhundert an Schuppenflechte leide, habe ich natürlich auch Regividerm ausprobiert. Der Apotheker schaute mich zwar ungläubig an, hat mir aber die Salbe hergestellt. Als ich ihm in sein staunendes Gesicht sagte, dass der Leidensdruck keinerlei Preisdiskussionen zulässt, hat er mir wohl nur den Preis für die Zutaten berechnet. Seit 6 Wochen nehme ich die Salbe regelmäßig, seit 14 Tagen in Verbindung mit Nachtkerzenöl und es ist eine weit über 50%ige Verbesserung eingetreten. So also habe ich die Hoffnung nach Jahrzehnten in diesem Frühjahr symptomfrei zu sein. Sicher ist man lebenslang für bestimmte Sachen prädestiniert, ist mir aber vollkommen Wurscht, auch alle Querelen rund um diese Creme. Sie hilft und ich habe gelernt, nicht ungeduldig zu sein.
    Grüße an alle Betroffenen
    Gerbera

  125. 125

    Hallo,

    ich creme mich seit etwas über einer woche mit Regividerm, nach jahrelangem Suchen, erproben, vielen Enttäuschungen….
    Bis jetzt ist der Juckreiz weg, die Haut glatter, die ganz schlimmen roten, offenen, rissigen Stellen haben sich gebessert bzw. sind nicht mehr vorhanden….
    Ich hoffe, daß es so weitergeht und werde gerne wieder posten….:-)
    Allen anderen Leidenden viel Glück ….und nicht aufgeben!

  126. 126

    Hallo,
    ich benutze die Creme seit 2 Monaten . Die Hände sind von Woche zu Woche schlimmer geworden. Ich leide seit meiner Kindheit an Neurodermitis nur an den Händen und das schon seit 60 Jahren. Am Anfang waren die Hände durchaus besser, doch dann wurde es bei jedem neuen Schub immer schlimmer. Außerdem sind meine Lymphknoten am Körper angeschwollen während der Anwendungszeit. Wahrscheinlich braucht mein Körper das Kortison, ich wende es bei starker Rötung ca. 2-3 Tage an.
    Sehr schade ! ….

  127. 127

    Hallo,
    Seit 2 Monaten verwende ich die Creme und kann nur sagen…Super,super super !Leide seit 40 Jahren an Schuppenflechte mit ambulanter und stationäer Behandlung ! Ohne Cortison ging gar nichts ! Jetzt sind die Hände blitzsauber…Genital Ohren und Achseln völlig frei.Ich hoffe daß die Creme noch mehr Betroffenen hilft…

  128. 128

    Hallo an alle,
    auch ich leide seit 25 Jahren an Schuppenflechte. Habe mich deswegen oft geschämt und versteckt. Ich arbeite in der Pflege und wurde oft von Patienten wegen der Schuppung (besonders Hände) angesprochen. Ich hatte es satt mich rechtfertigen zu müssen. Nun nehme ich seit vier Wochen Regividerm und meine Hände sind völlig Symtomfrei. Es macht mich sehr glücklich mit Freunde und Bekannte Essen zugehen und nicht im Hinterkopf zuhaben, was mein Gegenüber wohl über meine Hände denkt und ob er sich wohl ekelt?! Auch meine Psyche ist dadurch viel besser geworden und ich kann endlich nach 25 Jahren sagen“ja ich fühle mich wohl in meiner Haut“.Seit gut eine Woche brauche ich garnicht mehr salben und meine Haut ist immer noch Juck.-und Schuppenfrei.

  129. 129

    Hallo. Also mir ist ebenfalls völlig egal, ob es sich hierbei um eine Werbestrategie oder sonstwas handelt. Ich bin froh, dass es eine Alternative zu Cortison, Protopic, Elidel und selbst zu Homöopathie gibt (die mich völlig niedergestreckt hat und deren „gewollten“ Prozess ich nicht durchgehalten habe). Protopic und Elidel werden heute als Massenabfertigung verschrieben und sind mit Vorsicht zu genießen. Es gibt keine Langzeitstudien. Die dauernde bewusste Schwächung des Immunsystems kann drastische Folgen haben. Außerdem ist Neurodermitis meiner Meinung nach auch Einstellungssache (und ich weiß nach 24 Jahren Verzweiflung, wovon ich rede). Nimm es als deinen Freund an, und sieh es nicht als Feind.
    Ich lebe mit meiner geschundenen Haut immer wieder gut, denn sie sagt mir, wenn ich Dinge ändern muss.

  130. 130

    Liebe Leute, als Homöoopath und Naturheilkundiger muss ich euch darauf aufmerksam machen, dass es
    niemals ein Heilmittel gibt und auch geben kann, welches ähnliche Symptome bei ALLEN Menschen heilen kann. Die Konstitutionen der Menschen sind teilweise sehr verschieden, genauso der Grund für die Krankheiten und die momentanen außeren und inneren Faktoren welche die Symptomen beeinflussen (Stress, Psyche,etc)
    Jeder kann und auch soll dieses Heilmittel probieren und hoffen dass es wirkt, aber nicht auf diese Creme schimpfen, wenn sie nicht bei jedem funktioniert. Es ist mehr als natürlich, dass sie nicht bei jedem funktionieren kann. Man soll auch bedenken, dass die Hautsymptome nicht der Grund der Krankheit sind, sondern eben nur Symptome (Wirkung und nicht die Ursache). Der Grund der Krankheit ist mannifaltig und hat immer einen seelischen Aspekt und kann an sich von einer Creme niemals geheilt werden kann, wenn im Seelischen sicht nichts ändert.
    Als Option zur Creme, wenn es keine Linderung bringt, könnt ihr einen erfahrenen klassichen Homöopathen konsultieren. Homöopathie hilft bei dieser Krankheit, wenn das richtige Mittel gefunden wird und das Mittel ist immer individuell.

  131. 131

    Ich bin kritisch, was diese Creme angeht. Es ist mittlerweile immer noch nicht geklärt, ob es sich nicht doch um ein Arzneimittel handelt und dann ist sie doch wegen der Nebenwirkungen auch keine Alternative zu Cortison, Protopic, Elidel und so weiter.
    Ich persönlich schwöre bei meiner Neurodermitis auf Meersalz und Hyaluronsäure ohne PEGs und Konservierungsmittel, aber wie Scari schreibt, muss das Mittel individuell wirken und ich denke auch nicht, dass es eine Lösung für alle gibt.

  132. 132

    Viele Substanten aus der Creme sind da nur wegen der Haltbarkeit oder Aussehen. Man kann das Kaliumsorbat, die Zitronensäure und den Emulgator Tego Care PS weglassen, dann hat man ein reines Naturprodukt ohne Nebenwirkungen, wenn man davon ausgeht, dass das künstliche Vitamin B12 nicht schädlich sei.
    Ich bin sicher, dass die meiste Wirkung eher vom Avokadö-Öl kommt. Viellicht kann ein Betroffener das Öl alleine mal ausprobieren und berichten.

  133. 133

    Hallo user Scari !

    Bitte beachten Sie, dass die Substanz Cyanocobalamin zum allergrösten Teil gentechnisch hergestellt wird. Gentechnisch hergestelltes Cyanocobalamin ist billiger und entspricht dem grössten Teil der Weltproduktion.

  134. 134

    Hallo Heinz,
    ja, ich weiss, ich selber würde auf das künstliche Vitamin B12 verzichten, denn ich weiß sehr wohl, dass kein künstliches Vitamin an sich gut oder notwendig ist. Aber wenn diese Creme ohne B12 nicht funktioniert ist es besser es reinzutun, denn man muss zwischen 2 Übel immer den kleineren auswählen. Die Symptome der Patienten sind das viel größere Übel. Es kann genauso gut sein, dass das Avokadoökl alleine die Heilung bewirkt, wie so viele Öle. Aber das kann nur
    ein Betroffener sagen, der beides getestet hat: die Creme und dass Avokadoöl alleine. Und wenn das Avokadoöl alleine nicht funktioniert, dann das B12 Vitamin dazu.
    Oft ist es ein winziger Bestandteil einer Substantz (z.B. das Cobalt aus dem B12) der eine pozitive Wirkung hat, während die ganze Substanz an sich nicht gut ist. Bei einer Heilung zählt am Ende doch nur die Wirkung und nicht wie eine Substanz hergestellt wurde.

  135. 135

    Eigentlich wollte ich mich erst nach einem halben Jahr Verwendung von Regividerm melden. Jetzt sind erst knapp 3 Monate vergangen und ich bin nach über 40 Jahren Psoriasis ( über 10 % der Hautfläche )und ich begeistert. Selbst mein Hausarzt, der mich seit Jahrzehnten betreut und der Salbe sehr negaiv gegenüber stand ist vom Erfolg faszeniert.An meinen Ellbogen, meine erste Versuchshautpartie, erkennt man nicht einmal mehr das dort hochgradig Psoriasis war, weiche, leicht gerötete Haut wie ein Kinderpopo.Die anderen, später eingeschmierten Stellen, verändern sich in gleicher Weise. Da ich ca. 250 ml pm verbrauche, bin ich auf die deutlich preiswertere Avocado B12 200 ml für 21.40 EURO im Internet, umgestiegen.Sie soll zwar weniger Anteil an Vitamin B12 haben, aber mir hilft sie.Aufgrund der vielen Aussagen und Berichte habeich den Eindruck, dass sie bei Psoriasis besser hilft, als bei Neurodermitis.Übrigens, ich creme mich vier mal am Tag ein, und in den ersten 3 Wochen war gar nichts zu sehen. Geduld und Konsequenz sind angesagt und den Kritikern sei gesagt, nehmen sie mal längere Zeit Fumaderm ein ( kostete meiner Krankenkasse monatlich ca 300 EURO), dann können wir uns gern nochmal über Nebenwirkungen unterhalten

  136. 136

    Liebe Kratzenden und Schuppenden,

    ich bin 40, habe Neurodermitis seit ca. 35 Jahren, und habe mittlerweile wieder einen lebenswerten Status erreicht.
    Mein zweiter Sohn (6 Monate) hat innerhalb eines Monats Neurodermitis bis auf den Rücken ganzflächig bekommen!!!
    Ich habe bis vor ~5 Jahren zig Sachen versucht, und heute komme ich mit ca. 50g 1%iger Cortisoncreme alle 1-2 Jahre aus. Also echt ok.

    Ich habe die Diskussion um die „Ferkelchen-Creme“ intensiv mitverfolgt , und mir ist die recht harmlose Zusammensetzung ziemlich sympatisch. Anders als die einseitige Heulsusengeschichte in der ARD…

    Aber wer weiss, vielleicht hilft es ja ein bischen.
    Ich bin aber SEHR skeptisch, nachdem ich schon so viele Dinge in der Vergangenheit ausprobiert habe. Ich bin sogar recht gelassen, seit ich mir die letzten 5 Tage die Handrücken und Armbeugen rosa einfärbe.

    Dieses blöde atopische Ekzem ist halt wirklich nicht EINEM Verursacher zuzuordnen. Leider sind Neurodermitis und auch Psoriasis so vielschichtig und von Mensch zu Mensch grund-verschieden, daß ich überhaupt nicht daran glaube, daß die rosa Schmiere der Heilsbringer der Nation wird. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen.
    Aber immerhin wird die zusammensetzung ausser konkreten Haut-Unverträglichkeiten kaum starke Nebenwirkungen verursachen.

    Jetzt probiere ich quasi als Vorkoster für meinen Sohn die rosa Creme aus, und schaue mal, was die nächsten Wochen so passiert.
    Es gab zumidest mal keine Rötung die letzten Tage.
    Der Preis geht ok, wenn die Creme echt was bringen sollte. Wenn nicht, kann ich die 28 EUR verschmerzen.
    Pharma hin oder her, wenn es hilft, vergesse ich gerne die Politik!

    Zum Thema Cortison Absetzen:
    Ich halte es für extrem kritsch, nach jahrelamgem, täglichen Gebrauch von Cortison wg. der Pink Sensation das Cortison jetzt schlagartig abzusetzen!!!
    Tut das bitte, bitte auf keinen Fall!!!
    Das kann fast nur schief gehen, bitte fahrt die Cortison-Dosis lansam runter, und die rosa Dosis hoch.
    Vollzeit-Cortison absetzen kann glaube ich in kaum einem Fall von Mavena kompensiert werden!!! Und der Körper reagiert meistens ja ziemlich stark, wenn Cortison schlagartig abgesetzt wird.

    Neurodermitis heilen??? No Way!
    Und bitte glaubt KEINEM, daß Mavena Euere Krankheit HEILEN kann!!! Neurodermitis und Psoriasis sind nicht HEILBAR!!!
    Vielleicht kann man seinen Frieden mit der Krankheit erst dann schliessen, wenn man das verinnerlicht oder sogar akzeptiert hat, anstatt jedem Wundermittel hinterher zu rennen, das in irgendeinem Käseblättchen steht.

    Stress-Abhängigkeit? Ja.
    Ausserdem ist zumindest bei Teens und Erwachsenen eine gewisse Gelassenheit der Neurodermitis gegenüber eine grossartige Sache. Was habe ich mir früher von dieser doofen Krankheit das ganze Leben bestimmen lassen. Unglaublich im nachhinein.

    Ich habe auch grosses Glück in der Wahl meiner Partnerin gehabt, muss ich sagen. Sehr ruhig, verständnisvoll und rundum sympathisch. Das hat sicherlich geholfen, mit Neurodermitis klarzukommen. Kaum Streit und viel Harmonie zuhause können so einiges negative kompensieren, glaube ich.

    Ich wünsche allen Betroffenen die nötige Kraft, um die eigene Erkrankung oder die des Kindes/der Kinder durchzustehen.
    Vor allem wünche ich Euch allen viel Erfolg bei der Haut-Therapie, sei es in rosa oder weiss oder was weiss ich denn…

    Liebe Grüße
    Jörg

  137. 137

    Lieber Jörg, leider hast du wenig Ahnung was Cortison alles im Körper zerstört und deine kritische Haltung gegenüber allem zeigt auch schon wie du denkst. Wie das Denken so das Tun und der Erfolg wird of bei solch ein Tun auch fehlen. Es ist vieles heilbar, nicht nur mit dieser einfachen Creme, sondern auch mit anderen natürlichen Heilmethoden und Mittel. Aber die ewige Pharma-Propaganda hat es geschafft bei den Menschen viel Gehirnwäsche erfolgreich zu betreiben, und man sieht sehr gut die Wirkung dieser Gehirnwäsche auch bei vielen in diesem Forum, wo die Vorurteile schon das Probieren dieser Creme verhindern. Enttäuscht und betrogen bisher von der Pharma Insustrie selber, legt ihr diese Entäuschung auch auf die guten Sachen um euch selbst in den Weg zu stellen.
    Eine immer gültige Faustregel in dieser Welt ist immer die: alles was verboten, verhindert und verleumdet wird muss als erstes ausprobiert werden und hat auch die grösste Chance zu wirken, denn das alles passiert nicht umsonst. Mir war klar dass diese Creme wirkt schon nachdem ich das Buch durchgeblättert habe. Da braucht man nicht mal das Ausprobieren, wenn man ein wenig nachdenkt.
    Das Problem bei Psoriszis und Neuoredimit- und auch bei vielen anderen Krankeiten ist ein anderes und etwas was ihr endlich mal verstehen müsst, um zu kapieren warum sow etwas schierig zu heilen ist: die wahren Ursachen liegen in der früheren Kindheit wo bei der Schwangerschaft, Geburt und in der Kindheit vieles falsch und unnatürlich lief und alles tiefe selische Verletzung in euch hinterlassen hat. Sachen die uech vielleicht gar nicht bewusst ist oder Sachen die ihr verdängt habt. Um euch ein kleines Beispiel zu geben: fast jeder der in der Kindheit missbraucht wurde entwickelt eine Promlem mit der Haut, genauso Menschen die such nicht mögen oder akzeptieren wie sie sind, oder Menschen wo die Rollen der Mutter und Vater getauscht waren (Vater zu lasch, Mutter zu männlich und hart und zu Mangel an Selbstvertrauen und anderes führt. Das sind im groben ca 90% der wahren Ursachen für Hautkrankheiten und es mit der Seele zu tun und nicht mit der Haut oder Stress.
    Dazu kammen die vielen Impfungen die massiv schädlich sind und dann die falschen Behandlung, vor allem die mit Cortison.
    Ich kenne ale Experte auf dem Gebiet kaum eine andere Substanz, die im Körper soviel Schaden anrichtet und und an der die Pharma mit soviel Hartnäckigkeit hält (sie weißt genau was sie tut !)
    Es ist schon schwierig genug die Schäden vom Cortison gut zu machen, über die Impschäden und seelischen Schäden nicht zu sprechen.
    Vor allem das letztere ist eine komplizierte Angelegenheit und es bedarf ein Heiler der mehr auf die seelische ebene Arbeitet, ein Mensch mit Empfinden und Kenntnisse übder diesen Zusammenhänge, und jemand der auch die Heilmittel für die Seele kenntund gibt es nur 2: Homöopathie und Gott, oder geistige Heilen.

    Und deswegen ist das alles schwer zu heilen, und von unvolkommene Heiler nicht zu heilen, weil sie nur an der Haut herumdoktoren, mögen sie die besten und auch die besten Heilmittel der Welt sein.
    Denn das wäre so als würde man den Motorschaden eines Autos durch Karosseriearbeiten beheben wollen.

    Aber für einen guten Heiler der dieser Ursachen kennt und auch von der Existenz und Wirkung der Seele weißt, eine Seele die jader hat aber für die Medizin nicht existiert ist auch so eine Krankeit heilbar aber es benötigt auch einen Patienten, der dass alles versteht und nachberbessern will und kann.

    Ihr könnt letzendlich für euere Krankheiten der Pharma danken, die eueren Eltern alles falsche und schädliche eingetrichtet hat um nachher mit schädlichen und unnützen Medikamente sich satt an euch zu mästen.
    Wenn ihr diese einfache, täglich beweisbare Tatsache versteht, dann wird ihr auch endlich mal verstehen wo es keine Heilung zu finden ist d warum ihr soviele Jahren keine Creme und kein gutes Mittel hattet. Und erst da werden ihr anfangen Heilmittel und Verfahren entdecke,n die es längst gibt und auf die schon die frühgeweckten unter euch lange zugegriffen haben.
    Aber auch dieser Creme ist eine Sensation, die man gebühlrich feiern muss, denn sie wirkt und wirkt und da hat es endlich mal etwas die macht der Pharmamafia besiegt, denn diese Creme ist einer der wenigen Sachen, die sich von unten nach oben durchgesetzt hat und nicht wie die üblichen Medikamente. Der normale Weg ist ja von den Marketingabteilungen der Pharma, mit Hilfe der vielen leeren Verschprechungen (=Werbung) und jede Menge sicher Nebenwirkung die leichtgläubigen und unmündingen Patienten zu betören und entäuschen. Es ist ist an der Zeit aus dieser Coma der leichgläubigkeitnach endlich aufzuwachen. Nach so viele schon entdeckte Medikamentenskandale, Bücher, Sendungen und Lobbyismus muss man echt blind sein noch zu glauben, dass die Pharma euch auch nur ein Bisschen helfen und heilen möchte wenn die Realität euch tagtäglich das Gegenteil beweist. Es ist eine Art Masochismus was die meisten betreiben und nicht wenige loben sogar den Henker. Und bedankt euch schön auch bei eueren naiven Hausärzten und „Spezialisten“, indirekte Lobbyisten, mit einem direkten oder indirekten Nebenverdienst für die Dunkelheit in der euch diese gutmeinenden Menschen mitgeholfen haben.

    Deutschland steht ziemlich an der Spitze was das Vertrauen in der Pharma & Ärtze betrifft, an der Höchstspitze was der Verbrauch von Pharmaka betrifft, 2 Tatsachen die schon sehr deutlich zeigt wie veblendet dieses gute,fleissigen, ehrliche und intelligente, vollversicherte Volk gesunken ist. Man vergiftet sich selbst und freiwillig in den Wahn sich damit Sicherheit und Geshundheit zu holen.
    Da braucht man nich einmal die Impfpflicht in Deutschland., wie in anderen Ländern (IT, z.B.), nein, die Deutschen impfen sich sogar freiwillig mehr als die oper Pharma-Gesetz gezwungenen.
    Und das in dem Land der grössten Heiler und Endecker auf der ganzen Welt: Paracelsus, Hildegard von Bingen, Sammuel Hahnemann, Sebastian Kneipp, Prof. Enderlein, Dr. Hamer, und viele viele anderen Genies, die von Gott geschickt wurden uns die besseren, einfacheren und sinnvolleren Heilmethoden zu zeigen.
    Sogar die ganze asiatische Heilkunst von allen Ländern zusammen ist nichts gegen das Deuschland vor ihrer Nase hat! Die Homöopathie ist sogar mehr in Indien bekannt als in Deutschland ( wo natürlich eine hom. Behandlung von den Krankenkassen nur der reicheren, privat Versicherten zurückerstattet wird). Von Hahnemann selbst hat nicht einmal jeder 50-igster Deutsche gehört.
    Es ist alles bedaurlich für dieses Volk, vor allem für euch Leidende selbst ! Aber Gott hat alles so eingerichtet, dass wenn nichts mehr zum Aufwachen hilft, das Leiden als Werkzeug dient. Dies ist aber nicht unbedingt nötig und auch nicht zu begrüssen, dennoch passiert das heute leider noch viel zu oft. Und das soll euch ein Fingerzeig sein damit ihr endlich mal nicht nur an dem Körper denkt und ihr auch andere Wege bestreiten sollt als die vorgeschriebenen, breiten und gut beleuchteten Pharamawege, welche eine satanische Rock-Gruppe einmal als „highway to hell“ besungen hat. Alles Gute für euch allen.

  138. 138

    Hallo ich leide seit meinem 4. Lebensjahr unter einer Form von Neurodermitis. Als ich letztes Jahr den Bericht im Fernsehen gesehen hab hätte ich nicht damit gerechnet das es diese Creme so schnell geben würde. Ich habe sie mir letzte Woche bei einer Online Apotheke bestellt. Dort kostete die 100 ml Packund 20,46Euro (Versandkosten schon mit drin). Ich habe sie gestern erhalten und hoffe sie bring was. Schlimmer als das was mit meiner Haut passiert wenn ich denn rest meines Lebens auf Kortison haltige Cremes angewiesen bin so sehe ich das jeden falls.

  139. 139

    Also ich selbst bin an der Krankheit Neurodermitis erkrankt. Es ist eindeutig nicht leicht mit dieser Krankheit zu leben. Ich habe tausende von Cremes ausprobiert. Manche sind total unangenehm, manche machen das ganze schlimmer oder sie vermindern das ganze nur für eine kurze Zeit. Meine Chefin hat mir jetzt mal das Buch „Heilung unerwünscht“ geschenkt. Einen kleinen Teil habe ich schon gelesen. Ganz spannend eigentlich. Zur Apotheke bin ich auch schon gegangen, denn in dem Buch steht die Rezeptur zu dieser Creme. Die haben mir gesagt, ich könnte auch Regividerm nehmen, da dies die gleiche Rezeptur wäre. Also bin ich die Tage los und habe mir eine 100ml Tube gekauft zum stolzen Preis von 28 € naja ich porbiere sie nun mal aus und schau weiter was passiert.

  140. 140

    Hallo zusammen,
    nach einer tiefen Recherche über die Ursache der Heilung dieser Creme bin ich zum dem bisher nur theoretischen Schluss gekommen, der aber sehr gut belegbar ist, dass eigentlich der Cobalt aus dem Vitamin B12 ist, das die Heilung bringt.

    Das Vitamin B12 produziert Aknee, Neurodermitis wie 2 Leute in einem Forum getestet hat:

    „Ich habe mir eine ganze weile jeden Tag 1 mg Cyanocobalamin i.m. gegeben…
    Die erwünschten wirkungen waren, Stimmungsaufhell und nach 1-2 Wochen, massig Appetit (wirklich extrem), Beschleunigung der Regeneration bei Muskelfaserrissen. Die unerwüsnchten Wirkungen waren extreme Akne, so richtig große Pickel hab ich darauf bekommen, es wurde so schlimm da sich das Zeug genau deswegen dnan wieder abgesetzt habe.

    „Anlass ist, dass ein guter Bekannter ein paar Stunden nach der Einnahme von 1 mg Cyanocobalamin (Füllstoff Magnesiumzitrat und Silikondioxid) extrem starke Neurodermitis mit nässenden Ekzemen bekommen hat und nervlich ziemlich angeschlagen war,“

    Wenn B12 in großen Dosen solche Krankheiten produzieren, dann können sie in sehr kleinen Menge sie heilen. Das ist sa homöopatische Prinzip und auch der Beweis, dass künstliche B12 – wie fast alle künstlichen Vitamine – – – eigentlich giftig ist, wie auch alles was Cobalt enthält. Außerdem ist in dem Vitamin B12 Cyanid.

    Die kleine Menge vom B12 aus der Creme wirkt in diesem Fall dieses „Vitamin“ heilend.

    Das Avocado-Öl dient wohl nur dazu um die Heilung und Regenation der Haut zu unterstützen und Schmerzen und Trockenheit zu vermeiden. Der Cobalt aus dem B12 verhält sich wie eine hömöopatische Lösung von Außen angewandt.
    Man könnte das gleiche mit Cobaltum metallicum D6,C6 oder C12, D12 oder andere Form (Cobaltum sulphuricum, etc, je nach Konstitution uns Symptome) erreichen, innerlich genommen, wie jedes hom. Mittel oder äußerlich als Lösung. aufgetragen. Der Haut muss aber lokal durch das Auftragen von kaltgepressstem Olivenöl aus dem Bioladen oder vom Avocadoöl geholfen werden.

    Es gibt 2 bekannte Fälle wo Cobaltum metallicum wo 2 Psoriazisfälle geheilt hat.
    Es besteht eine Verbindung also zwichen Cobaltum und Psoriazis und viele Hautkrankheiten, insbesondere wenn die psychischen Symptome oder Modaliäten von Cobaltum übereinstimmen.

    Allerding ist Cobaltum sehr sher selten in der Homöopathie angewandt und wird kaum benutzt oder erkannt. Cobalt ist sehr giftig und wird in vielen Produkte verwendet darunter im Tierfutter und als Dünger (!!!), Keramik, Töpfe, Gläser, Teller, Farben, Lackem, etc. Es wurde auch durch Atombombentest in die ganze Welt verstreut.
    Wenn sich vielleicht jemand findet, der dieser Kombination von homöop. Cobaltum un Öl probiert dann kann man diese Therapie einfacer, effizienter und günstiger machen und mann ist nicht merh auf teuere B12 und das Avocado-öl angewiesen.
    Von innen angewandt wirken 2 Cobaltum Globuli in höherer hömöopatischen Potenz – aber nur wenn sie zu dem Patienten und die Symptome passen – stärker als monatelang eincremen und eliminieren auch die Ursache. Neben der seelischen Ursachen sind die Umweltgifte auch ein großes Problem und das Problem mit dem Cobalt ist bisher von niemandem erkannt worden ! Auch nicht vom Homöopathen.
    Cobaltu es ist ein unbekanntes Kapitel und das obwohl überall drin ist und auch bekannt ist dass Dermatitis erzeugt.

  141. 141

    Hände weg von dieser Creme !

    Dies ist eine warnung an alle, welche diese Creme kaufen wollen. Diese Salbe hilft nicht im geringsten sondern dient nur zum profit des Erfinders und der Hersteller…

    Ich habe die Salbe selbst getestet und nach 3 Wochen hat sich meine Neurodermitis derartig verschlimmert, dass fast schon mein ganzer Körper mit Ausschlag befallen ist.

    Ich kann jedem nur raten, die Hände von diesem Präparat fern zu halten und lieber mit dem Arzt weitere Alternative Behandlungen zu besprechen.

  142. 142

    Habe wegen der euphorischen Versprechungen selbst den hohen Apothekenpreis nicht gescheut und bei geringfügiger Psoriasis selbst angewendet.
    Ergebnis:Unwirksam,eher verstärkend.
    Tube bei Sondermüll entsorgt.

  143. Waltraud Werdecker
    Dienstag, 16. März 2010 15:58
    143

    Habe die Salbe besorgt und getestet. Die Zusammensetzung ist aus meiner Sicht ein Schritt in die richtige Richtung aber noch optimierungsbedürftig.
    Mir ist Folgendes augegefallen:
    – Man darf die Salbe nur ganz dünn auftragen.
    – Zu dicker Auftrag führt zu Rötungen (die jedoch bald veschwinden).
    – Auf offenen Hautstellen ist die Salbe unverträglich.
    – Bei warmer Lagerung (warmes Bad) tritt eine Phasentrennung auf.
    – Die Flüssigphase ist dabei stark sauer (pH 2,5) und wohl für die „Schärfe“ verantwortlich.
    – Es ist zu vermuten, dass sich in der Flüssigphase das Konservierungsmittel (citric acid) anreichert, dem wohl auch die ganzen Negativeffekte zugeschrieben weden können.

    Ein Verbesserungspotenzial ergäbe sich bei
    – Reduzierung oder Austausch des Konservierungsmittels (citric acid)
    – Stabilisierung der Zusammensetzung (Vermeidung der Phasentrennung unter dem Einfluß von Wärme. Badtemperatur (24°C) sollte ein Hautpräparat schon aushalten.

  144. 144

    Je mehr Kommentare ich las, desto mehr sah ich die Oberflächlichkeit, mit der dieses Thema hier behandelt wird. Es ist in den meisten Fällen ein Schlagabtausch der Fanatiker, egal in welcher Hinsicht.
    Und die meisten Menschen sind auch viel zu bequem, einmal wirkliche Ursachenforschung zu betreiben.
    Es ist eben nicht damit getan sich eine Salbe (wie auch immer sie heißt) auf die betroffenen Stellen zu schmieren und abzuwarten.

    Jeder, der ein Problem mit Neurodermitis hat, sollte doch mal einen Allergietest speziell auf Lebensmittel von einem Heilpraktiker durchführen lassen. JA, von einem Heilpraktiker, NICHT von einem Schulmediziner.

    Seit ich die Ernährung meiner Tochter umgestellt habe, geht es ihr gesundheitlich super und nach über einem Jahr Ernährungsumstellung ist ihre Haut beschwerdefrei, es sei denn sie hat etwas gegessen, auf das sie reagiert. Also lieber das „Problem“ an der Wurzel (bzw. im Verdauungstrakt) packen, anstatt sich mit Symptombekämpfung zufriedenzugeben.

    Einen Versuch werde ich mit Regividerm auch starten, um die von der Neurodermitis vernarbten Hautstellen zu pflegen.

    Wer sich gern einmal über die „Machenschaften“ der ganz GROßEN informieren möchte,dem kann ich das Buch: Ein medizinischer INSIDER packt aus , vom SENSEI Verlag empfehlen.

  145. 145

    mein Sohn ist 6 und leidet seid dem 3 Monat an starker Neurodermitis! wir haben echt alles ausprobiert,aber so richtig hat nix geholfen! vor 2 Wochen habe ich dann Regividerm bestellt! ich war echt skeptisch,weil soviel negatives im Umlauf ist,aber es hat echt was gebracht! wir haben es erst an den Beinen ausprobiert,weil in so vielen Berichten über starke Rötungen berichtet wurden! aber nix mit Rötungen,es hat nicht mal gebrannt,obwohl alles offen war,und da selbst die normale Pflegecreme brennt! also haben wir es am ganzen Körper ausprobiert! und es hat was gebracht! an den Beinen und Armen war schon nach 4 Tagen fast alles weg, am Hals hatten wir Probleme,da alles extrem Trocken,aber als ich Regividerm mit Bedan-Lotion gemischt habe,war auch nach 5 Tagen alles weg! kann es nur empfehlen! habe auch lange gewartet,bis ich Regividerm ausprobiert habe, aber was hat man zu verlieren????

  146. 146

    ich möchte mich vorstellen, mein name ist Gerd Jahnke und ich bin mit Karsten Klingelhöller verwand ! an die personenzweifler !! karsten wollte schon damals als er die salbe im zimmer stehen hatte den leuten helfen die probleme mit der krankheit hatten .er hatt lange gelitten nun hatt er wohl erfolg, also warum immer negativ reagieren ?? also ich wünsche ihm allen erfolg in dieser geschichte .

  147. 147

    Ich habe seit Dezember 09 mittlerweile 3 Tuben verbraucht und folgende Erkenntnisse gewonnen:
    1. Regviderm beseitigt das Jucken. Das Brennen ist nur eine kurzzeitige Nebenwirkung und tritt bei mir nur auf der Stirn auf.- Als Pflegechreme bei Psoriasis gut geeignet.
    2. Neuere Flecke wurden geheilt und kommen nicht wieder. – Hat also wirkliche Heilwirkung.
    3. Seit Jahren bestehende Flecke wurden erträglicher, verschwanden aber nicht (s. 1.).

  148. 148

    Ich habe die Creme bei meiner Tochter (4 Jahre) ausprobiert,leider ist es mit der Creme schlimmer geworden. Wir hatten uns erhofft mit der Cortison Creme aufhören zu können,leider nur eine enttäuschung. Ich denke das die Ursachen so verschieden sind das sie verschiedene Pflege braucht.

  149. 149

    meine Freundin hat die Ernährung der gesamten Familie (Vorbildfunktion) auf vegan umgestellt. Seitdem ist ihre kleine Tochter vollkommen (neurodermitis-)beschwerdefrei!!
    ich esse nun kein Fleisch und keine Wurst mehr und die Haut meines Sohnes (15 Monate) wird immer besser. Er wird noch sehr viel gestillt und isst nur Obst, Gemüse, Brot und Joghurt.
    Seit ca. 1 Woche nehmen wir Regividerm und bisher ist es eher unverändert. er hatte aber nie Juckreiz, daher habe ich ihn bisher nie eingecremt.

  150. 150

    ich wünsche den beiden erfindern dieser creme allen erfolg, denn sie haben ihn verdient. was die pharmaindustrie gemacht hat ist einfach eine schweinerei. habe selbst seit 50 jahren ps und weiss um den leidensdruck.liebe grüße

  151. 151

    ich habe seit ca. 20 Jahren PS. Mit der Regividermsalbe habe ich folgende Erfahrung: Dez09 bis Feb10 angewendet PS war weg nur noch leichte Rötung; im März10 vergessen weiter zu cremen. Seit ende März PS wieder da und hat sich verstärkt. Heute (17.05.2010) wollte ich in meiner Apotheke die Salbe holen und man hat mir gesagt sie wurde vom Markt genommen. Aber im Netz ist sie scheinbar noch zu bekommen.

  152. 152

    Hi!
    Habe heute von der Mavena B12 Salbe erfahren,nach Anruf in meiner Apotheke lieferbar.
    Dann hier weitergelesen und gesehn das es die gleiche Creme : Avovado .B12 mit 200ml für 29€ gibt (PZN 5898098).Leider ist bei dieser Creme der b12 gehalt nicht so hoch wie bei der von Mavena (0,05% zu 0,07%). Aber dafür die doppelte Menge.
    Werde die Avocado B12 heute bei der Apotheke abholen und ausprobieren.

  153. 153

    Meine Freundin nutzte auch 4 Monate Regividermsalbe, die Zeit hat es auch geholfen. Danach wurde es wieder schlimmer. Also kann ich es nicht befürworten.

  154. 154

    Nov. 2010 hatte ich einen starken Ausbruch an den Füssen, kleinere an den Fingern wie oben in den Bildern habe ich seit 2001.(Mit ca. 1er Tube Advantan im Jahr behandelt)
    Da ich über WDR von der Salbe gehört hatte, diese im handel noch nicht erhältlich, habe ich einen Selbstversuch mit reinem AvocadÖl gemacht. Das hat verschlimmert, da ich nach Auskunft meiner Ärztin erfuhr, daß Öl die Haut auch austrocknet. Nach einer Notbehandlung mit Cortison habe ich dann ab Dezember wieder das AvocadoÖl verwendet, aber diesmal unter zusätzlicher Verwendung einer GlyzerinSalbe (Glykosid von Schlecker), Auftrag direkt nach dem Öl. Es wirkt bestens, seitdem brauche ich nichts anderes mehr.
    Ich war der Meinung. daß in der ersten veröffentlichen Rezeptur auch Fett anstelle Wasser verwendet wurde. Zu Vitamin B12 hatte ich irgendwo gelesen, daß dies hauptsächlich gegen den Juckreiz sei und meiner Apotheke war das in diesem geringen Mengen zu teuer im Einkauf, also ließ ich es weg. Vielleicht gibt es auch bessere Fettsalben, aber zumindest enthält Glykosid nach Angabe keine Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe.
    Außerdem ist dies Mischung günstiger als Regividerm, 100 ml Avocadoöl kosten in der Apotheke ca. 8,- €.
    Vieleicht hilft es Jemandem.

  155. 155

    Nachtrag:
    ich weiß allerdings nicht wie lange das gutgeht, bzw. ob man vieleicht von täglichr auf 2tgl. Nutzung übergehen sollte, wenn keine Symptome mehr vorhd. sind.
    Eins noch:
    da ich mich immer mit der rechten Hand eincremte (über 8 Jahre meine befallene Seite, dann gab es seit 2 Jahren auch an der linken Hand Symptome), war auf dieser – dr rechten- nichts mehr zu sehen, hingegen die zum Eincremen nicht benutzten linken Zeige-/Mittelfiger haben weiterhin Symptome gezeigt. Seitdem behandle ich meine beiden Füsse wechselseitig mitbeiden Händen und die Symptome an den linken Fingern gehen auch zu rück.
    Mehr weiß ich nicht,
    Grüße Gerd

  156. 156

    Ich habe mir heute auf anraten einer Freundin auch die „PinkPaste“ geholt.
    Ob es bei meiner Psoriasis wirklich hilft, kann ich natürlich noch nicht sagen. Meine Frundin (Neurodermitis) hat keinen Erfolg erziehlen können, eine weitere gemeinsame Bekannte (Psoriasis) benutzt sie seit ca. 5 Monaten und ich nahezu Fleckenfrei. Ich denke auch, das jeder halt anders darauf reagieren wird, es verträgt ja auch nicht jeder die selbe Kopfschmerztablette.

  157. 157

    benutze salbe seit 3 wochen. sieht nach dem auftragen schlimmer aus und rot. aber seit jahren bildet sich wieder gesunde glatte haut, habe ps an der rechten hand. bin begeistert, auch wenn ich die salbe immer anwenden muss.

  158. 158

    Ich habe über einen Zeitraum von sieben Monaten
    ca. 5 Tuben versalbt.Erst sah es ja ganz gut aus,doch mitlerweile bin ich reumütig zu meinem
    Dermatologen zurück gekehrt.Seitdem gibt´s wieder Betametason. Jetzt soll es Fumarsäure richten meint der Arzt. Hat aber ne Latte von Nebenwirkungen. Grüsse an alle Schuppis und Neuros
    Rudi

  159. 159

    Wieso Avocadoöl? Wirkstoff ist nur Vitamin B12; Avocadoöl neigt zu starken Hautirritation.

    Probiert jemand mal das Rezept ohne Avocadoöl?

    @Schuppis und Neuros.:

    Jedes Öl übergibt dem lebendigem Organ Haut die „Information“ selbst nichts mehr tun zu müssen; die Haut trocknet noch mehr aus und wartet auf Dein Schmieren.

    Analogie: wie bei Tieren, die man füttert nicht mehr fähig sind selbst jagen zu können. Aufgabe der Haut selbst Kosmetik zu erzeugen.

    Öle ersticken zudem die Haut und etliche Milben und andere unzählige Mikroorganismen ernähren sich von diesem Öl und belagern noch mehr Deine Hautflora. Oft wird das Gegenteil behauptet und angebliche Öle zerstören alles Negative.

    Grösster Irrtum und unbeabsichtigte Weltlüge (falsche Ausgangslage) in der Medizin.: Verdrehung der Kausalität – nicht der Mensch verursacht Neurodermitis / Psoriasis / Akne durch Fehlverhalten, Stress, Psyche, Ernähung, Seele uvm. sondern veränderte Lebensbedingungen: Umweltverschmutzung, Funkwellen, Elektrosmog, Verstaubung, Hitze, Stadtwärme, viel Chemie in Lebensmittel und Kleidung.

    Ein Wissenschaftsteam hat in einem billigem T-Shirt einmal über 150 Gifte (kleinste Mengen) entdeckt.

    Die Hautkrankheiten haben in den letzten Jahren um das Achtfache zugenommen. Hauptverantwortlich sämtlicher Hautkrankheiten ist starke Verunreinigung von Luft und Wasser. Es nützt nichts, wenn wir Deutsche uns um alles bemühen, die Chinesen und Inder allerdings Tonnen von Gift in den globalen Wasserkreislauf lassen.

    Der seit Jahren anhaltende BIO Hype ist irgendwann gar keine Alternative mehr sondern Standard weil wir alle krank sind.

    Alle Hautkrankheiten zerstören jede menschliche Seele, weil wir Berührungen brauchen und suchen aber im Anderen Gefühle von Ekel erzeugen. Das kann kein menschliches Wesen unbeschadet lange aushalten – erscheinugsfreie Linderung ist von daher ausserordentlich wichtig.

    Neurodermitis und Psoriasis sind die stärksten Warnungen an die Menscheit die Natur lieber unberührt zu lassen.

    Aber wie wandelt man eine Nation, die das Automobil und Buchdruck erfunden hat, in ein Fahrradvolk um?

    🙁

  160. 160

    Ich habe jemanden aus einem anderen ärmeren Land, der das Geld für die Regividerm von hier nicht hatte, vorgeschlagen diese einfache Version auszuprobieren: Vitamin B12 aus der Ampulle auf die Haut einreiben, danach mit Avocadoöl einzureiben.
    Nach 2 Wochen deutliche Besssreung, nach 4 Wochen fast 90% und nach 6 Wochen war die Psoriasis-Stelle komplett weg. Man braucht nichtunbedingt die Creme, diese Version tut es auch, es ist billiger.

    m.M. es ist das Cobalt aus dem B12 – in homöopatischer Dosis, der Hautpwirkstoff. Und ich bin ziemlich sicher dass das homöopatische Cobaltum bei diesen Patienten anstelle der Creme helfen könnte, bei weit weniger Kosten und Mühe. Aber jemand, bei dem die Creme eingeschlagen hat müsste es halt probieren.
    z.B. Cobaltum metallicum C9.

  161. 161

    wirken da nicht auch b12 Tabletten ??????

  162. 162

    Guter und sehr informativer Artikel zum Thema b12. Meine Erfahrungen zeigen mir jedoch, dass b12-Cremes nicht gegen Neurodermitis hilft!

    Womit ich gute Erfahrungen habe ist Avocado-Öl. Es beruhigt die Haut und führt zu einem Abheilen von fast 90%. Das finde ich persönlich super!

    Haben Sie noch weitere Tipps?

    Viele Grüße, Dave

  163. 163

    @Dave: Habe ich das falsch verstanden im Artikel? Da steht doch, dass die b12 Creme auch mit Avokado-Öl ist.
    Ich suche schon seit längerer Zeit nach einem Mittel gegen meine Neurodermitis und probiere seit einer Woche die b12 Creme. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden.

  164. 164

    Sehr geehrte Leidensgenossen

    Mein Name ist R.Koester und ich möchte mich
    wirklich nur kurz zu diesem Thema äußen.

    Ich bin seit ca. 25 Jahren stolzer Besitzer
    einer sehr stark augeprägten Psoriasis.
    Behandlungsmethoden wie Kortison, Bestrahlung usw.. ist wohl die übliche Methode.

    Das man Psoriasis noch nicht heilen kann(das sagt jedenfalls unsere Medizin..) sollte jedem
    betroffenen klar sein, und schon garnicht mit äußerer Anwendung. Dennoch kann ich aus eigener Erfahrung berichten das ich nach Anwendung von (Regviderm)das heisst ich habe diese nach dem mittlerweile allseits bekanntem Rezept von einer Bekannten (Apothekenfach)mischen lassen, gute Ergebnisse erzielen konnte. Nach einer ca.4 Wöchigen Anwendungsphase, zuerst jeden Tag eingerieben, und nach ca. 2 Wochen dann nur noch 3mal die Woche eingerieben. Das Ergebins konnte sich dann auch sehen lassen. Die betroffenen Stellen(und das sind nicht wenig)
    juckten überhaupt nicht mehr und waren sehr sehr flach. Das heißt, diese sieht man nur noch durch schwache rote Stellen. Diese „Kur“ wende ich im Frühjahr ab Anfang März an. Das ganze dauert wie schon gesagt ca. 4Wochen bis ein gutes Ergebnis sichtbar ist. Danach noch auf ein wenig auf Sonne (keine Sonnenbank, die bringt es nicht) hoffen und den Sommer kann ich dann auch wieder in kurzer Hose genießen.

    Im Winter wende ich diese Salbe nicht so intensiv an, hat wohl auch eher etwas mit Bequemlichkeit zu tun :-)) da werden sichtbare Stellen an den Händen und im Gesicht wie gehabt mit Kortison verdeckt. !!!!Ach so, hätte ich fast vergessen, bei Juckreiz sehr sehr zu empfehlen da dieser sich nach der ersten Anwendung in ca. 5 Minuten verabschiedet. Allein diese Tatsache sollte schon ein Versuch mit dieser Salbe wert sein, die Betroffenen wissen was ich meine.

    Ich hoffe ich konnte den unentschlossenen ein
    wenig Mut machen.

    MFG
    R.Koester

  165. 165

    Hallo!

    Ich war begeistert von dem Beitrag im TV und konnte es kaum erwarten diese Wundercreme selber zu probieren. Es wurde schon besser, die Haut weicher, aber ich hatte mir mehr davon erhofft. Schade

  166. kennt sich jemand mit neurodermitis, oder lupus erythematodes aus?
    Dienstag, 4. Februar 2014 13:18
    166

    […] gab da mal diese Regividerm Salbe: Regividerm – Die verhinderte Vitamin B12 Creme gegen Neurodermitis? – NaturHeilt.com Blog Die Pharmakonzerne haben sich inzwischen diverse Medien und Wissenschaftler eingekauft, d.h. […]

  167. 167

    Hallo,
    klar hilft die Salbe gut gegen Neurodermitis, aber wirkt Sie auch den Ursächlichkeiten dieser Symptome entgegen?
    Nein! Hier müssen wir bei der Funktionalität der Nebennierenrinde, bzw. deren energetischen Haushalt ansetzen. Wenn die NNR nicht genügend Cortison erzeugen kann, wird irgendwann die Haut Symptome zeigen. Also, was müssen wir tun??? Dem Körper bzw. der NNR genügend energetische Reserven zur Verfügung zu stellen, dass sie ihre volle Funktionalität wieder erreichen kann, und nicht einfach nur wieder Salbe draufschmieren. Das geht eben nur mit Orgon. Alles andere ist Quatsch.

  168. 168

    Ich habe Psoriasis (Schuppenflechte) und habe mir die Creme und das Duschmittel gekauft und regelmässig angewendet, leider ohne den erhofften Erfolg!
    In der Zwischenzeit bin ich bei einem Homöopathen in Behandlung und habe die Psoriasis ohne Cortison fast zum Verschwinden gebracht. Zusätzlich zur Verbesserung der Hautstruktur verwende ich von Weleda Granatapfel Lotion und Oel, sowie ein spezielles Duschmittel mit Salz aus dem Toten Meer,als Shampoo nehme ich von der Firma Rausch Weidenteer und Meeralgen im Wechsel.
    Ich wünsche Allen geplagten alles Gute und das Sie Ihren Weg finden!

  169. Neurodermitis-Salbe Regividerm - Nur ein Marketing-Gag? › Gesundheitliche Aufklärung
    Montag, 19. Oktober 2015 20:24
    169

    […] Regividerm – Die verhinderte Vitamin B12 Creme gegen Neurodermitis? […]

  170. 170

    Ich habe seit 4 Jahren juckende, rote, schuppige Stellen an etlichen Stellen meines Körpers (zuerst am Schienbein, dann in den Ohren, den Nasiolabialfalten und danach um den Mund herum). Mein Hautarzt hat mir diverse Ekezme bescheinigt. Die verschrieben Cortison-Creme hat nur kurzfristig Linderung und ein Abklingen der Symptome verschaffft). Ich habe eher spaßeshalber (weil ich schon so verzweifelt war), diese Creme ausprobiert.
    Ich bin absolut begeistert. All meine Sympome sind innerhalb von 3-4 Tagen verschwunden. Ich danke Herrn Marten von Herzen für diesen Beitrag. Sie haben meine Lebensqualität um gefühlte 70% verbessert. Dankeschön. Ich habe leider keine Mail-Adresse gefunden, um Ihnen persönlich zu danken. Ich hoffe, meine positive „Review“ ist Ihnen noch nützlicher.

  171. 171

    ps: Ich benutze den Nachfolger, habe das billigste Angebot einer Online-Apotheke verwendet. Funktioniert bei mir genial.

  172. 172

    Ist ja eine spannende Diskussion hier zu dem Artikel.
    Der mitunter unerträgliche Juckreiz ist ja allein schon ein Problem für sich. Allerdings ist dies auch abhängig von der psychischen und psychosomatischen Verfassung und kann von Tag zu Tag sehr unterschiedlich sein. Wenn man verzweifelt nach allem sucht, was irgendwie Linderung verspricht, sollte man dabei diese Möglichkeit nicht außer Acht lassen.

  173. 173

    Hallo an alle die an Hauptprobleme leiden, Sei es ekzem, Schuppenflechte oder neurodermitis uns.
    Folgende Therapie möchte ich euch allen ans Herz legen, denn nur jemand der selber unter solch einer Krankheit gelitten hat , kann den Leidensweg verstehen!!!
    Als erstes sofortige nahrungsumstellung nach passenden zu der eigenen blutgruppe!!!
    Dann heilfasten 3 Tage lang, in Abstand von 2 wochen.
    Paralel dazu Schröpfen. Darm und Leber Punkte.
    Und ausserdem muss man auf alle Fälle eine Leber- und Darmreinigung durchführen.
    Liebe Betroffene und Angehörige, die Haut ist tatsächlich ein ausscheidungsorgan. Wenn ihr ohne eine innerlich Therapie werdet ihr die Krankheit niemals los!!! Jede Unterdrückung wird dazu führen das sich die Giftstoffe wo anders in Körper deponieren.
    Ich wünsche allen leidenden schnelle genesung.

  174. 174

    Durch einen schweren seelischen Schock bekam meine Tochter unmittelbar danach Neurodermitis Symptome.Habe sie sofort mit ihrem eigenen Urin eingerieben und diese Einreibungen beibehalten.Außerdem gab ich ihr täglich ihren Urin mit etwas Saft getarnt.Die Symptome waren nach 10 Minuten verschwunden und kamen solange nicht mehr wieder, wie damit fortfuhr.Als sie damit selbst aufhörte, kamen die Symptome wieder.Also habe daraus geschlossen, das es wichtig ist gleichzeitig eine Traumabehandlung zu machen.

Kommentar abgeben