Ausblick auf 2011 und guten Rutsch!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

herzlichen Dank für all die Glückwünsche zu Weihnachten! Bitte sehen Sie es mir nach, dass ich nicht auf alle emails persönlich antworten konnte.

Die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr nutze sich seit einigen Jahren für eine Art Jahresbilanz:

War das Jahr so, wie ich mir das vorgestellt hatte?
Kann ich etwas besser machen?
Wenn ja was?

Und im Bereich der Informationen die ich veröffentliche habe ich da einige Erkenntnisse gewonnen.

Zunächst einmal die ganz einfache Frage, die ich Ihnen bereits im September als Umfrage sandte: Wie oft soll denn dieser Newsletter versendet werden? Insgesamt erhielt ich 660 Antworten.

(Klicken Sie auf folgenden Link um die Grafik größer zu sehen: http://naturheilt.com/Umfrage-pic.jpg)

Über 75% möchten gerne mehr zu lesen haben.

Besonders die Antwort: „Schicken Sie ruhig was Sie veröffentlichen. Schreiben Sie in der Betreffzeile immer um was es geht, ich kann es dann lesen oder löschen“, wurde in fast 45% der Fälle gewählt.

Und das ist auch das was ich persönlich gerne möchte: Bei der Menge der Informationen möchte ich schnell filtern. Ist das relevant oder nicht. Und wer nichts mehr lesen möchte: Am Ende jeder email ist ja ein Link zum abmelden.

Übrigens wurde ich letzten Montag von Patienten und auch von Mitgliedern unseres Sportzentrums mit den Worten begrüßt: „Danke für Deinen Newsletter mit den Weihnachtsgrüßen – aber viele Newsletter hast Du dieses Jahr ja nicht geschrieben…“ Und ich stellte fest: es stimmt.

Ich nehme also das Ergebnis der Umfrage gerne als Verpflichtung für das Neue Jahr an.

Und genau für dieses neue Jahr 2011 wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Erfolg und beste Gesundheit!

Herzlichst,

Ihr

René Gräber

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Ja, nach mehr Arbeit anderer kann man leicht rufen (zu wenige nachrichten).
    Wo lerne ich die Begriffe blog, plattform usw.?
    Gruß
    Karl Röttel

  2. Avatar

    Lieber René Gräber,

    vielen Dank für die vielen Infos, die wir von Ihnen erhalten. Es tut schon gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die über den Tellerrand hinausschauen und sich auch noch engagieren, so wie Sie. Ich schaue zwar auch über den Tellerrand aber mit meinem Engagement bin ich noch nicht so zufrieden.
    Ihren Newsletter würde ich gerne öfter lesen.
    Ihnen und Ihrer Familie alles Liebe und Gute für das neue Jahr.

    Rudi

  3. Avatar

    Lieber René Gräber,

    Sie beschämen, ich denke, uns ALLE, die Ihre vielen, hilfreichen Beiträge und Informationen sehr gerne lesen. Leider scheint es eine Eigenart des Menschen zu sein, dass sich ständig auch über jede kleinste Kleinigkeit aufgeregt und gemeckert wird und das GUTE und ANGENEHME zu gern einfach nur hingenommen wird.

    Ich persönlich kenne Niemanden, der sich soviel Arbeit und Mühe, über einen sehr langen Zeitraum nun schon macht, ehrlich und offen aufzuklären und zu informieren ohne, dass das EURO Zeichen dabei über allem steht!

    Für Ihr TUN und HANDELN gebührt Ihnen und auch Ihrer Familie, die Ihnen das ermöglicht, sehr viel mehr, als nur ein Lob!!!

    Sie können sich der Dankbarkeit Ihrer treuen Leser sicher sein, auch wenn diese das selten so positiv zum Ausdruck bringen. Würden all jene, die von Ihnen noch mehr lesen möchten fragen, was Sie selbst Gutes tun, würden sicher sehr viel weniger Antworten kommen…

    Lieber René, Sie können mehr als stolz sein über das, was Sie bisher erreicht haben und weiter geben und wir ALLE, die daran teilhaben dürfen, sind sehr dankbar und schätzen uns glücklich vielfach Rat und Infos von einem sehr erfahrenen und umfassend ausgebildeten Heilpraktiker kostenlos zu bekommen, die oft helfen, ohne gleich 100 Euro zahlen zu müssen für eine „Behandlung“ bei einem Ihrer Kollegen. Viele können sich das nicht, leider nicht leisten.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie von ganzem Herzen
    einen guten Rutsch ins Jahr 2011, allerbeste Gesundheit, viel Erfolg und Glück
    Carmen

    Ich freue mich auf weitere informative, hilfreiche Newsletter
    Herzlichen Dank für Ihr Engagement 🙂

  4. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    auf Ihre Neujahrs-Mail könnte ich mindesten so viel – wie die Carmen in ihrem Beitrag, schreiben. Damit werde ich mich nur wiederholen, denn Sie hat alles das zum Ausdruck gebracht, was ich Ihnen schon seit längerer Zeit schreiben wollte, aber leider aus Zeitgründen, nicht dazu gekommen bin…:-) Daran sehen Sie, wie undankbar die Leser auch sein können…:-)

    Ihr Heilpraktiker – Engagement ist einfach GROßARTIG!!! Das muss wirklich ganz deutlich
    gesagt werden. Und dem noch nicht genug: Sie fragen uns auch noch: „Wie hätten Sie denn gerne“…:-)

    Mittlerweile vertraue ich Ihrer fachlichen Urteilskraft so sehr – da eine genaue und gewissenhafte Recherchen – und kann Sie an der Stelle versichern, dass ich alle Ihre Mail lese…unabhängig davon, wie oft Sie sie versenden…

    Dabei plagt mich öfter ein schlechtes Gewissen, dass ich auf die Themen nicht eingehen kann, da mir schlicht die Zeit dazu fehlt. Das „Schweigen“ bedeutet aber nicht, dass Ihre Mails ungelesen bleiben, ganz im Gegenteil – ich lese sie ALLE, und freue mich schon auf die von Ihnen angekündigten.

    Daher – und das nicht ohne eignen Nutzen 🙂 – wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie eine eiserne Gesundheit, sowie alles erdenklich Gute!

    Viele liebe Winter-Grüße
    Grazyna R.

  5. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    ich kann meinen Vorgängern über ihre außerordentlich hilfreichen newsletter nur beipflichten und mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken. Und ich möchte diese ungewöhnlichen und informativen newsletter auch noch viele Jahre beziehen, denn hier wird Klartext geredet und die Wahrheit ausgesprochen. Aber ich gehe noch darüber hinaus — „Der Worte sind genug gewechselt, nun laßt und endlich Taten sehen“…oder auch „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein..“ Damit es Ihnen in der Zukunft vielleicht noch etwas leichter fällt, die Gräber-newsletter-Leserschaft auch weiterhin mit solch exzellenten Informationen zu versorgen, schlage ich vor, daß Sie (ganz klein gedruckt) auf jedem newsletter unten Ihr Spendenkonto nennen und jeder, der Ihre Arbeit und Ihr Engagement wirklich zu schätzen weiß, kann freiweillig einen kleinen Betrag seiner Wahl spenden, ohne daß der Bezug des newsletters davon abhängt.
    Ich weiß nicht, wie die anderen newsletter-Leser diesen Gedanken aufnehmen, aber ich denke – heute hat keiner mehr was zu verschenken, schon gar nicht so etwas Gutes, so daß jeder für sich entscheidet, ob und welche Summe er bereit ist, dafür zu spenden.

    Einen guten Rutsch heute –
    und fürs Neue JAhr wünsche ich Gesundheit, ZUfriedenheit, Schaffenskraft und „bleiben Sie uns treu“!

    Mit inter-netten Grüßen
    Waltraut M.

  6. Avatar
    Elisabeth Hippeli

    1. Januar 2011 um 21:16

    48

  7. Avatar

    Lieber Herr Graeber,
    ich freue mich immer, wenn ich wieder eine neue Nachricht von Ihnen im Posteingang vorfinde. Denn es ist immer spannend zu lesen, was Sie zu einem Thema recherchiert haben. Deshalb kann ich mich nur vorbehaltlos meinen Vorgängern anschließen und danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihre unglaubliche Mühe und Hingabe, die in Ihren Newsletter steckt. Oft habe ich schon meinen Freunden die Mails weitergeschickt und es wurde dann anschließend über die verschiedenen aktuellen Themen diskutiert.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gutes friedvolles erfolgreiches interessantes gesundes neues Jahr.
    Liebe Grüße
    Helen Mayer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.