Nährstoffarme Ernährung

Passend nach Aschermittwoch ein paar Gedanken zur Ernährung:

Die Ernährung ist für den Menschen ein unabdingbares MUSS und beeinflusst die Gesundheit im Positiven aber mitunter auch im Negativen. Nur eine ausgewogene Ernährung kann Körper und Geist fit halten, Krankheiten vorbeugen, die Symptome lindern oder gar heilen. Wird aber der Körper jahrelang einseitig und nährstoffarm ernährt, können krankhafte Mangelerscheinungen auftreten, die dann auch für die verschiedensten und ernsthaften Erkrankungen verantwortlich gemacht werden müssen.
Weiterlesen »

Krebs und Krebsentstehung

Die Grundlagenforschung zur Krebsentstehung ist in Ihrer Differenzierbarkeit genauso vielfältig, wie die Krebsbehandlung selbst. Die Medizin bekämpft den Krebs als Leiden, ohne jedoch genau zu wissen, aus welcher Ursache heraus, eine Krebserkrankung überhaupt entsteht. Trotz aller konventioneller Forschung, ist es bis jetzt nicht gelungen, die genaue Ursache der Krebsentstehung zu finden.
Weiterlesen »

Symbioflor und Dropchen für Kinder?

Eine email eines Lesers aus Österreich erreichte mich heute mit dieser Frage:

Hallo Herr Graeber!

Ich hab da noch eine frage: gibt es in österreich die unterschiedlichen symbioflortropfen auch?
die apotheke konnte mir dazu nichts näheres sagen. und symbioflor ist bei uns rezeptpflichtig, muss also vom arzt verordnet werden. und auf ihrer probiotikaseite konnte ich nichts über DROPCHEN finden oder fallen die nicht unter probiotika.

dropchen gehört zum darmfloraaufbau bei säuglingen und kleinkindern, es sind milchsäurebakterien (lactobacillus reuteri Protectis) enthalten. sind milchsäurebakterien nur für den darm od wirken die auch abwehrstärkend?

Manchmal wundere ich mich, was alles rezeptpflichtig wird und was von der rezeptpflicht entbunden wird.
Weiterlesen »

Aktualisierung der Webseite

Ab sofort setze ich das fort, was ich vor kurzem schon begonnen hatte.

Seit ich die „Pflege“ und Verantwortung der Webseite übernommen habe, war es mein vorrangiges Ziel:

a) Die Beschwerden und Krankheiten genauer zu beschreiben – vor allem aus Sicht der Pathophysiologie. Dabei geht es vor allem darum in der Kürze zu beschreiben, was die Schulmedizin zur Entstehung der Krankheit weiß, bzw. denkt.

b) Wichtiger ist jedoch: welche Prognose hat diese Krankheit im allgemeinen und welche Symptome gehören dazu
Weiterlesen »

Bestechung und Korruption im Fall des Nobelpreises für Medizin 2008?

Seit ich mich eingehender mit den pharmazeutischen Medikamenten und Verfahren beschäftige, desto größer wird anscheinend der „Sumpf“…

Nach der ZDF Info Sendung der Redaktion Frontal21 (ich berichtete im Artikel: Die Pharmaindustrie), dachte ich, es könne wohl nicht mehr schlimmer kommen.

An Sylvester 2007 laß ich einen Bericht u.a. in der Züricher Neuen Zeitung:
Weiterlesen »

Nackenprobleme und Nackenschmerzen

Es vergeht kein Tag in der Praxis oder bei uns im Therapiezentrum ohne Patienten mit Nackenschmerzen.

Es wurde daher Zeit, die Seite mit dem Thema Nackenschmerzen zu überarbeiten.

Wenn wir einmal die „bösartigen“ Dinge wie Tumore und Stoffwechselstörungen außen vor lassen (die ärtzlich abgeklärt werden sollten) – sollte vor allem an folgende Ursachen bei chronischen Nackenproblemen gedacht werden:
Weiterlesen »